Samstag, 25. August 2012

Flohmarkt und Backtag

Und wieder mal wird es Zeit für mich, ein wenig etwas zu schreiben :)

Der Tag begann recht früh, selbst für meine Verhältnisse; schon um ~4:00 war ich hellwach. Also hab ich mir die Zeit mit dem Üblichen vertrieben: Lesen und ein wenig Gymnastik.

Gegen 9:00 bin ich mit meinen Eltern einkaufen und mein Kleid abholen gefahren. Ich bin absolut begeistert. Bis auf einen kleinen, kaum sichtbaren Schatten an einer der Rosen am Rücken (den man nur sieht, wenn man es weiß ;) ) ist das Kleid absolut sauber und so wechselten mal eben 100€ den Besitzer. Ich hatte es mir "schmerzhafter" vorgestellt.

Nach dem Einkaufen mit meinen Eltern (wobei ich noch letzte Sachen für unser Grillen morgen gekauft habe) sind wir nach Hause, haben das Zeug abgeladen und sind weiter - Samstag ist Flohmarkt-Tag. :)

Ich bin ja begeisterte Flohmarkt-Gängerin, denn ich liebe es einfach, da zu stöbern und immer wieder tolle Sachen zu finden. So auch heute :) Wir waren auf insgesamt 3 Flohmärkten heute und das war meine Ausbeute:

Weiße langärmelige Bluse
Oben, Charlie - alle Hunde kommen in den Himmel, Kung Fu Panda, Chihiros Reise ins Zauberland und Ponyo <3


Als wir nach Hause kamen, hat die arme Sam schon auf uns warten müssen - es tut mir immernoch furchtbar Leid und ich hoffe, liebe Sam, dass du nicht allzu böse auf mich bist und mich nicht noch ganz furchtbar verprügeln wirst (obwohl.... ;) )

Sofort ging es in die Küche, denn wir wollten für morgen noch "kurz" Chichi-Dango und Anpan backen - beides übrigens in unserem Fall rein vegan :)


Die Chichi-Dango sind sooo unheimlich süß und haben eine absolut lustige Konsistenz XD Schade, dass ich euch die nicht richtig zeigen kann.
Natürlich haben wir das alles dokumentiert :D Und ich werde euch die Fotos nicht vorenthalten.

Angefangen haben wir mit dem Hefeteig für die Anpan, weil der ja aufgehen muss. Während er das tat (und wie!) haben wir uns daran gemacht, den... erm... "Teig" für die Chichi-Dango zu machen. Das Zeug kam dann in den Ofen und während dessen haben wir die Anpan geformt, die noch "etwas" aufgehen durften. Monster sind das geworden...
Als die chichi-Dango dann fertig waren, kamen die Anpan in den Ofen und wir haben beschlossen, dass die chichi-DAngo einfach nur eines sind: unheimlich süß! Wirklich! Das schmeckt nach... Ich kanns nicht beschreiben. Süß eben :D

Gut, jetzt aber Bilder:
Aufgelöste Hefe - Vorbereitung 2


















Sam beim Teig kneten II





Sam beim Teig kneten






Teig nach dem Aufgehen  XD
Teig vor dem Aufgehen



















Aufteilen in 20 gleich große Teile


Befüllen mit dem netten Zeug hier - Anko. Genial!















aufgegangene Anpan - Ladung I :D
Aufgegangene Anpan - Ladung II














Fertige Anpan <3 Die hübschen XD
Fertiges Anpan geöffnet. Super lecker!
















Der "Teig" für die Chichi-Dango - unheimlich flüssig! Wie Wasser!




fertig gebackene Chichi-Dango







Fertiges Chichi-Dango aufgeschnitten


Konsistenz :D Auch wenn man es nich genau mit Foto beschreiben kann - wie es aussieht, fühlt es sich auch an!
 
Konsistenz II


Ich sag euch - die Chichi-Dango sind so unglaublich KLEBRIG! Und SÜß!  Hätte keiner von uns gedacht.

Es hat unheimlichen Spaß gemacht, ich bin glücklich mit meiner Ausbeute aber auch völlig fertig, hundemüde und überzuckert :D

Danke Sam, für deine geduldige Assistenz und dass du mich und mein Chaos ertragen kannst <3

Donnerstag, 23. August 2012

Einkauf und Ärger

Gestern war ich mit Sam in Stuttgart, um einzukaufen. unser Ziel war der Beta in Stuttgart, in welchem man ausschließlich asiatische Lebensmittel bekommt. Also haben wir uns erstmal eingedeckt - und das ausschließlich vegan. In unseren Einkaufswagen wanderten diverse Mochi (Klebreiskuchen, sehr lecker aber manch einer kann die Konsistenz nicht ab), außerdem Klebreismehl, Kokosmilch, Anko (gezuckert in diesem Fall. Anko ist eine Paste aus Roten Bohnen. Die gesüßte Variante wird - logisch- oft für japanische Nachspeißen benutzt) und Teriyaki-Soße. Das hat erstmal gereicht, obwohl wir noch viel viel mehr hätten kaufen wollen :)

Vieles davon wird am Sonntag, wenn wir unser Ero-Lolita-Treffen bei Sam haben, Verwendung finden. Für dieses Treffen habe ich heute auch schon begonnen, mir neue Bloomers zu nähen, ich denke, im Laufe des morgigen Tages werde ich die noch fertig stellen und euch präsentieren.

Nun war ich gerade noch mit meinen Eltern einkaufen. Zunächst sei erwähnt, dass ich gerade versuche, ein wenig abzunehmen und daher auch auf meine Kalorienzufuhr achte. Das allein passt meinen Eltern schon nicht. Scheinbar sehen sie darin eine Gefahr. Nun gut.

Darüber hinaus versuche ich ja immer weiter, mich von vegetarisch auf vegan umzustellen - und das mit Möglichkeit so schleichend, dass auch meine Eltern diesen Schritt endlich akzeptieren können. Bisher ist das leider nicht der Fall und mei Vegetarismus wird schon als "abnorm" betrachtet. So durfte ich mir heute wieder anhören, was ich denn "mit dem ganzen Soja-Zeug" wolle.

Und immer wieder versuchen sie, mich zu überzeugen, doch zumindest Geflügel zu essen. Es macht mich traurig, dass ich jeden Tag sehen muss, wie sie mit Scheuklappen durchs Leben gehen. Ich akzeptiere ihren Lebensweg und ihre Ernährung - warum können sie das bei mir nicht auch tun?

Scheinbar freuen sie sich nicht darüber, dass ich darauf achte, mich ausgewogener zu ernähren und wieder öfter auf Tofu und Soja zurückgreife, anstatt mich wochenlang ausschließlich (!) von Äpfeln oder Kartoffeln zu ernähren.
Vielleicht kann mir das jemand erklären? Ich würde meine Eltern gern verstehen. Erklären können sie es mir nicht.

Darüber hinaus wurde mir wieder mal die Merkwürdigkeit mancher Menschen vor Augen geführt. Während ich in der Obst- und Gemüseabteilung stand, um für die Tiere und mich auszuwählen, wurde ich von einer älteren Dame gerufen. Ein zögerliches "entschuldigung" in diffuse Richtung. Ich dachte nicht, dass sie mit mir spricht, also hörte ich weiter Musik und widmete mich meinem Einkauf. Nachdem sie mich dann noch etwas energischer mit "Entschuldigung!" ansprach, trat ich zu ihr (sie stand am anderen Ende des GangeS) und ohne dass sie mir einen Blick gewährte, meinte sie nur: "wird auch zeit und Sie sollten keine Musik hören! Da sind Pflaumen auf den Boden gefallen, heben Sie die sofort auf!" Zwar entschuldigte die "Dame" sich dafür, mich für eine Angestellte gehalten zu haben, andererseits muss ich mich bei solchen Ereignissen ernsthaft fragen, was sich diese Leute denken, wenn sie so mit anderen Menschen umgehen...

Beim Einkaufen in einem relativ großen und meines Wissens nach bundesweiten Einkaufsladen läuft derzeit eine Aktion, die ich eigentlich recht schön finde und die auch in der Werbung propagiert wird: für 5€ Einkaufswert bekommt man 4 Sticker von Wildtieren. Das Ganze geschieht wohl in Kooperation mit der WWF und es gibt insgesamt 180 von diesen Stickern. Mittlerweile weiß sicher der ein oder andere, von welchem Einkaufsladen ich spreche und ich möchte euch bitten: Wenn ihr die Dinger nicht haben wollt - ich schon! Solltet ihr dort also einkaufen und an mich denken, könnt ihr mir die gern mitbringen/zuschicken/wasauchimmer. Würde mich sehr freuen :)

Damit habe ich für heute wohl genug unsinniges Zeug gebrabbelt und wünsche euch noch einen schönen Abend.

Montag, 20. August 2012

Kinderschuhaward



Ich habe heute von der lieben Alice Hearts einen Award bekommen - der "Kinderschuhaward", der dazu dienen soll, die etwas unbekannteren Blog ein wenig zu pushen :)


Die Regeln sind denkbar simpel:
♦ Der Blog muss noch in Kinderschuhen stehen, darf also nicht mehr als 200 Leser haben!
  ♦ Berichte über den erhaltenen Award auf deinem Blog!
  ♦ Verlinke den Blog von deinem Nominator als Dankeschön, damit auch dieser kleine Blog wachsen kann!
  ♦ Gebe den Award an 5 Blogger weiter und berichte ihnen von der Nominierung! (worauf ich verzichte ^^ Also, das berichten)
  ♦ Schreib die Regeln auf, damit der Award auch weitergegeben wird!

Beschenkt wird:
 Changing Life @ 35
staubfein
Die Umsteiger
Umsteiger auf Abvegen
o-dulce-nomen-libertatis

M´era Luna Sonntag

Damit ich nicht allzu sehr hinterherhinke, gibt es jetzt am "frühen Morgen" den Bericht zum M´era-Sonntag.

Hier nochmal mein Aufruf: Ich würde euch gern bitten, dieses Bild hier auf Facebook zu liken - ihr dürft das auch gern teilen und eure Freunde und Bekannte einladen, für uns zu voten ;)

Obwohl die Nacht nicht wirklich gut war - schließlich träumte ich, dass meine Oma sterben würde - war ich (nachdem ich total panisch zu Hause angerfen und gefragt habe, ob alles in Ordnung sei) relativ gut gelaunt - zumindest so lange, bis es daran ging, sich anzukleiden. An dem Tag wollten wir ja auch unbedingt früher hin, damit wir Lacrimas Profundere sehen können <3

Also ging es los: welches Make-Up? Wie die Augen machen? Welche Perücke? Sieht das rot echt so sch**ße aus, wie ich es empfinde? Bin ich wirklich so hässlich wie ich gerade glaube? Naja, keine Zeit mehr, also husch husch in den Reifrock geschlüpft und schnell dieses absolut EPISCHE Headdress aufgesetzt. Ich liebe dieses Ding ja ;) Auch wenn es etwas leiden und ein paar Perlen hat lassen müssen.

Also noch schnell mit Reifrock ins Auto gequetscht und in die Bank rein, dann weiter zum M´era.
Vermutlich wären wir zu Lacrimas Profundere auch wirklich pünktlich gewesen - hätten wir nicht alle 10 Schritte anhalten und uns fotografieren lassen "müssen".
Nächstes Hinderniss: Der Einlass ist einfach absolut gar nicht für Reifröcke konzipiert! Also den Reifrock auf einer Seite hochziehen müssen und seitlich durchgehen, dann passt das schon - auch vor lästigen Kontrollen wurde ich diesesmal weitgehend verschont XD

Schnell hin zur Main Staige und die restliche Show angesehen. Herrliche Musik <3

Anschließend ging es weiter mit Faun, auch durchaus hörenswert, obwohl wir etwas von der Bühnenshow abgelenkt waren XD Nach Faun ging es direkt weiter mit Schandmaul <3 Absolut genial und wir hatten wirklich Spaß.
Mal davon abgesehen, dass ich festgestellt habe, dass es irrsinnigen Spaß macht, im Reifrock zu tanzen XD Obwohl ich ja lieber flachere Schuhe angehabt hätte. Dann hätte ich mich sicherlich auch nicht abgepackt XD Aber gut, ich bin wenigstens spektakulär gefallen und hab drüber lachen können.

Nach Schandmaul waren wir erstmal essen und haben uns dabei gut 2 Stunden mit einer total netten Gruppe von Steampunks unterhalten und unseren Spaß gehabt. Ein sehr sehr toller Tag.

Lorenz wollte dann noch zu In Extremo - gut, nicht unbedingt meine Band, bis auf ein, zwei Lieder, aber schließlich hat er sich auch mit uns Schandmaul angehört. Ganz blieben wir eh nicht, da wir ansonsten viel zu spät nach Hause gekommen wären; und schließlich musste Lorenz am Montag arbeiten.

Ein zweiter genialer Tag und somit das ganze M´era Luna 2012 neigte sich dem Ende zu und wir hatten eine geniale Zeit. Wir freuen uns unheimlich auf nächstes Jahr und es stehen schon wie ersten Outfit-Ideen. Sicher ist: das weiße Kleid kommt wieder mit. Und wenn nicht dieses, dann ein anderes, das ich schon seit sehr, sehr langer Zeit haben möchte...

Also folgen nun wieder viiiiele Bilder! Schließlich haben wir auch unheimlich viele an diesem Tag gemacht :D

Früh am morgen  da war das Kleid noch sauber

Halbprofil.





Ganz nettes Päärchen, dass wir kennengelernt haben :)

Auch ein Weg, Outfit-Kosten zu sparen :D



Unsere Ablenkung beim Faun-Konzert



Die Dame in der Mitte hatte so ein unheimlich tolles Kleid <3


Die Kleine war so süß <3 Bild entstand natürlich mit ihrem und dem Einverständnis ihrer Eltern

Man muss auch mal Pause machen- sitzen vor der Main Staige

Die göttliche Wolke! Spendete ganze 3 herrliche Minuten Schatten



DER Pikachu-Rucksack :D




Und Bisasam auf der Vorderseite vom Pikachu-Rucksack :D

Links: Netter Kerl der Steampunk-Gruppe, Mitte Schausteller - ein toller Kerl :D



Mit Lorenz und der netten Stempunk-Gruppe

Und noch ein Bild mit einer netten Person



Sie ist so süß <3

Die beiden waren auch toll - haben so süß geturtelt :D

Mit unserer persönlichen Alice

Der Hase war so herrlich flauschig <3

Der Sonntag neigt sich dem Ende zu

Sonnenuntergang. Trotzdem noch viel zu warm.








Ich von hinten ^^






Das war also unser M´era-Luna-Sonntag. Natürlich sind das jetzt nicht alle Bilder, aber eine kleine Auswahl :D

Achja, ein wenig bitteren Nachgeschmack hat das Ganze jetzt schon: Das Kleid zu reinigen, kostet insgesamt 100€. Ich liebe dieses Kleid, also ist es mir das wert. Auch wenn dadurch ein paar andere Dinge etwas länger warten müssen. Schade, aber was muss, das muss ^^

Damit schließe ich auch schon meinen Bericht über meinen Hannover-Urlaub. Die wichtigsten Punkte habe ich euch gezeigt und damit kann ich mich wieder den ganz aktuellen Dingen widmen :D

Sonntag, 19. August 2012

M´era Luna Samstag

Naja, was soll ich sagen? Ihr merkt schon, ich habe nichts zu tun bzw. es ist mir einfach viel zu warm, um aufzuräumen. Auch wenn es jetzt  nicht mehr viel ist, das fehlt.

Und deshalb möchte ich euch jetzt noch den versprochenen Bericht zum M´era-Samstag liefern.  Das Wetter war eigentlich super, nur ein wenig kühler hätte es sein können - bei ~26°C und ohne Schatten auf dem Festivalgelände war es schon ziemlich heftig. Wir haben uns an dem Tag auch nich sooo stark "herausgeputzt".  Naja, ein wenig schon ;) aber nicht zu sehr eben, denn der Tag sollte voll und ganz dem Feiern gehören :D Also nur schnell in Lackrock, Korsett und Schühchen gehüpft, Perücke auf, Kontaktlinsen rein, bissl angepinselt und los gings :D

Wie immer erstmal schnell auf dem Gelände orientieren und dann: ab in den spärlichen Schatten! Musik, ja schön und gut, aber erstmal Schatten, damit wir uns erholen konnten. Außerdem natürlich trinken, trinken, trinken - auch während wir vor der Bühne rumgehüpft sind :D

Angefangen haben wir dann musiktechnisch mit Megaherz, weiter gings mit Letzte Instanz (<3 <3) und einer ungefähr zweistündigen Pause, in der wir uns die einzelnen Stände angesehen haben und essen waren. Und oh yeah! Habe sogar an dem Tag noch ein wunderschönes Headdress gefunden, nämlich das, welches ich am nächsten Tag tragen würde (s. Eintrag zum M´era-Sonntag, der noch folgen wird).

Anschließend mussten wir uns dann fast ein wenig beeilen, um zurück zur Main Staige zu kommen - wo wir dann auch endlich Subway to Sally sehen/hören konnten. Obwohl wir wirklich weit hinten standen, haben wir super gesehen und gehört, Lorenz hat einige Bilder gemacht und wir haben einfach gefeiert.

Nicht zuletzt bekam mein Ego dann noch nen kleinen Schub ;) Zwar waren wir zu dritt unterwegs, aber immerhin stand ich "allein" neben dem Päärchen ;) Hinter uns auf der Wiese war wohl auch ein nettes 3er-Grüppchen und letztlich wurden wir dann gefragt, ob wir nachher noch mitkommen und feiern würden. Wir mussten leider ablehnen, weil wir ja nicht auf dem Zeltplatz waren sondern wieder nach Hause mussten. Nachdem er dann recht deprimiert abgezogen ist (und ich natürlich vergessen habe, ihn nach seinem Namen zu fragen >.< ) meinte Nico noch zu mir, dass er es wohl auf mich "abgesehen" hatte. Mist >.<
Aber gut, alles in allem hatten wir trotzdem einen grandiosen, wundervollen Tag, mit klasse Musik, tollem Wetter und super Leuten.

Und zum Abschluss - wie könnte es anders sein - noch ein paar Bilder: