Samstag, 30. November 2013

Blog-Adventskalender

Hallo meine Lieben,

ich habe die große Freude, euch heute eine wundervolle Adventsaktion anzukündigen: Ab dem 01.12.2013 werdet ihr jeden Tag von einem anderen Blogger einen liebevollen Beitrag zum Thema Weihnachten/Advent ansehen können.

Natürlich bin ich auch dabei.
Allerdings wird die Reihenfolge der Blogs und damit der Beiträge nicht verraten - ebenso wie wir auch den Inhalt nicht verraten werden. Es soll ja eine Überraschung sein!

Wenn ihr diesen Beitrag also noch am 30.11.2013 lest - dann müsst ihr euch noch einen Tag gedulden.

Heute ist der 01.12.2013? Perfekt! Na dann auf und schnell das erste Türchen anklicken.


Ach ich bin schon so gespannt! Ihr auch?

Schaut vorbei und lasst euch überraschen. Ich bin sicher, ihr werdet einige tolle Sachen entdecken!

Freitag, 29. November 2013

5 Dinge

Hallo ihr Lieben,

ganz fit bin ich noch nicht, aber was solls ;) Nächste Woche habe ich dnan ab Mittwoch frei - zum Glück ;)

Nun aber zu meinen 5 tollen Dingen der Woche:

1.) Urlaub für das M´era Luna genehmigt bekommen :)

2.) Azrael, Morpheus, Phobos und Deimos werden zutraulicher. Sie kommen schon freiwillig mit den Vorderpfötchen auf die Hand <3

3.) Mein Bücherwichtelpaket ist schon unterwegs. Das Rattenwichtelpaket nimmt langsam Gestalt an (ich liebe mein Rätsel, das ich für mein Wichtelkind gemacht habe :3 - Nur leider habe ich vergessen, es zu fotografieren :/ ) - ich freue mich über sowas ja immer ;)

4.) Wir haben gestern unserer "Weihnachtsfeier" fürs Japanisch geplant :) Wollen am 12.12. auf den Weihnachtsmarkt gehen. Ich freue mich wirklich sehr darauf :) Außerdem haben wir uns gleich für den nächsten Kurs eingeschrieben.

5.) Es weihnachtet langsam! Ich bin ja ein Weihnachtsfreund und ich liebe die ganze Vorbereitung! Zugegeben ist die Vorbereitung mir fast lieber als das Fest selbst ;) Mir ist es wichtig und es macht mir Spaß, Geschenke für meine Liebsten auszusuchen, alles zu schmücken, zu dekorieren und viel Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden zu verbringen :) Und so freue ich mich unheimlich, dass allmählich die offizielle Weihnachtssaison anläuft  :)


Heute abend geht es nach Stuttgart, Geburtstag feiern ;) Darauf freue ich mich schon sehr :D
Morgen kommt die gute Alice vorbei und wir widmen uns dem Plätzchen backen :) Der Sonntag ist bisher frei gehalten, aber man weiß ja nie, was da noch so kommt, nicht wahr?

Wie war eure Woche? Habt ihr Wochenendpläne?

Sonntag, 24. November 2013

[Buch-Rezension] Damian - Die Stadt der gefallenen Engel

  Damian - Die Stadt der gefallenen Engel
Rainer Wekwerth
Taschenbuch: 418 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN : 9783401504636

Buch kaufen

Buchrücken:
  Eine düstere Prophezeiung und ein altes Geheimnis.
Der Kampf dunkler Mächte um unsere Welt.
Und eine Liebe, größer als der Tod.

Lara will eigentlich nur ein paar aufregende Tage in Berlin verbringen. Doch hinter der Fassade der Großstadt verbirgt sich eine Welt, in der Engel und Dämonen einen erbitterten Kampf austragen. Als Lara Damian kennenlertn und sich in ihn verliebt, weiß sie nicht, dass er dazu ausersehen ist, eine dunkle Prophezeiung zu erfüllen. Ein gut gehütetes Familiengeheimnis legt sich wie ein Schatten über sie - und bedroht nicht nur ihre Liebe zu Damian, sondern auch ihr Leben.

Meinung:

Wer mich kennt, weiß, dass die Buchbeschreibung eigentlich nicht wirklich meinen Geschmack trifft. Allein deswegen hätte ich das Buch also nicht gekauft. Und das wäre schade gewesen.

Der Buchrücken gibt es ganz gut wieder: Unsere 17-jährige Protagonistin reist über die Ferien zu ihren Großeltern nach Berlin um ein paar aufregende Tage in der Großstadt zu erleben und dem Liebeskummer zu entfliehen. Doch kaum angekommen überschlagen sich die Ereignisse: In einem Park lernt sie Damian kennen, der sie vor ein paar üblen Zeitgenossen schützt und sie anschließend nach Hause bringt. Sofort verfällt sie ihm. Doch mit Damians Auftauchen enden die Ereignisse nicht. Lara spürt eine schleichende Veränderung und fragt sich, woher diese wohl stammen mag. Sie forscht in ihrer Familiengeschichte und allmählich treten Geheimnisse zu Tage, die Laras Leben und das Schicksal der ganzen Welt gefährden.

Das Buch hat gerade total meinen Nerv getroffen - ein tolles Jugendbuch, das ich aber wohl nur schon etwas älteren Jugendlichen in die Hand drücken würde - wie etwa unserer Protagonistin. Lara ist ein unheimlich süßes junges Mädchen - trotzdem wurde ich mit ihr nicht ganz warm. Mitunter empfand ich ihre Reaktionen als überzogen, was ja aber auch wieder verständlich ist, wenn man ihre Familienverhältnisse betrachtet.

Unser Protagonist Damian - naja, ich mag ihn halt ;) Ich habe ja ohnehin einen Hang zu den "düsteren" Charakteren und so trifft Damian voll und ganz meinen Geschmack.

Die Geschichte verläuft schön geradlinig, nicht zu verworren, wird aber auch nie langweilig. Obwohl vieles vorhersehbar ist, ist es einfach eine tolle Geschichte, die ich jedem (jugendlichen oder erwachsenen) Fantasy-Fand ans Herz legen möchte.

Samstag, 23. November 2013

12. Lange Lesenacht

Guten Abend meine Lieben

in 23 Minuten geht es los! Die liebe Anka von Ankas Geblubber lädt zur 12. Langen Lesenacht und wir sind alle eingeladen :)



Meine ersten Vorbereitungen sind abgeschlossen: Mein Buch liegt bereit, der erste Tee ist gekocht und steht vor mir zusammen mit einer Schale Apfelstücke in Zitronensaft. Ich selbst sitze an meinem Schreibtisch eingewickelt in meine Kuscheldecke mit meinem heißgeliebten heiligen Ravenclaw-Schal um den Hals - wie auf heißen Kohlen. Ich würde am Liebsten jetzt schon anfangen zu lesen, aber ich gedulde mich brav und warte bis zum offiziellen Startschuss um 21:00 :)




Die 17 Minuten, die es jetzt noch sind, kriege ich schon noch rum ;)

Seid ihr auch dabei? Und was werdet ihr denn lesen?

Ich freue mich auf das erste Update, gleich um 21:00 Uhr - bleibt dran ;)


21:00 Uhr:
Yeah! Startschuss! Und wir bekommen auch direkt die erste Frage - und wie könnte sie auch anders lauten als:

1. Aufgabe ~ 21:00 Uhr
Mit welchem Buch startest du in die heutige Lesenacht? Beginnst du es ganz neu oder hast du bereits ein paar Seiten gelesen? Welches Leseziel setzt du dir selbst?

Ich starte mit "Damian - Stadt der gefallenen Engel" von Rainer Wekwerth in die Lesenacht - ich bin bei ziemlich genau 50%, nämlich bei 210 Seiten. Ein wirklihces Leseziel habe ich eigentlich nicht, aber wenn ich so 100 Seiten lese, bin ich schon zufrieden ;) Optimalerweise würde ich es heute noch beenden :D 


22:00 Uhr:
Hach schon wieder komme ich kaum voran - ich bin gerade mal 26 Seiten vorangekommen :/ Das kann ja noch was werden... Gut, ich schiebe es auf die Ablenkung ;)
Die liebe Anka hat uns eine neue Frage gestellt und die möchte ich natürlich beantworten.

2. Aufgabe ~ 22:00 Uhr
Stell dir vor, du dürftest einen bisher bloß fiktiven Buchcharakter zum Leben erwecken, müsstest aber den Rest deines Lebens mit ihm/ihr verbringen. Wen wählst du und warum?
Bei mir wäre das momentan natürlich Damian. Er ist ja mein heutiger Protagonist und ich denke, der werte Herr Wekwerth hat diesen Charakter absichtlich so unheimlich charismatisch gestaltet. Das "warum" ist schwer. Wahrscheinlich einfach, weil mich Charaktere mit dunklerem Hintergrund mehr reizen als andere ;)  Und gerade trifft so ein netter, hübscher junger Mann eben voll meinen Nerv ;) Ich will auch einen! Jetzt! ;)


23:00 Uhr:
Ja doch, ich komme wirklich gar nicht voran. Momentan nimmt der gesundheitliche Zustand immer weiter ab und ich fühl mich einfach nur noch kaputt. Und vor lauter Geblubber schaffe ich nur noch weniger Seiten.

Wenn ich weiter so rapide abbaue, liege ich gleich im Bett...

3. Aufgabe ~ 23:00 Uhr
Machst du dir während des Lesens Notizen? Schreibst du dir pregnante Sätze/Passagen raus oder markierst diese sogar im Buch? Gibt es ein schönes/lustiges/besonderes Buchzitat, das du mit uns teilen möchtest?
Ich mache mir keine Notizenm aber wenn mich Sätze/Passagen wirklich fesseln und/oder faszinieren/bewegen, dann markiere ich mir die Stelle im Buch mit einem Zettelchen, um sie nochmal zu lesen :)


23:29 Uhr:
Das wars, mein Körper macht mir einen Strich durch die Rechnung. Mit 38,7° Fieber verabschiede ich mich aus dieser Lesenacht und verziehe mich in mein Bett. Ich wünsche euch allen noch viel Spaß <3

1. Stuttgarter Bücher- und Blubberstammtisch

Hallo ihr Lieben,

dieser Post ist eigentlich längst überfällig :) Und als erstes eine Warnung: Bilderlastig! :D

Letzte Woche war der er erste Stuttgarter Bücher- und Blubberstammtisch - und ich natürlich dabei ;) Um 10:43 habe ich mich mit der lieben Alice am Stuttgarter Hauptbahnhof getroffen. Wir waren beide unheimlich nervös. Nach einem "kurzen" Abstecher zur Bank (Mist - war die schon immer so weit weg?!) haben wir uns dann auf den Weg zum vereinbarten Treffpunkt gemacht - dem Hugendubel in Stuttgart. Dort hatte die gute Anka schon einen Tisch für uns reserviert, so dass wir alle Platz gefunden haben. Als wir jedoch ankamen, waren schon alle da - peinlich, peinlich, wo ich doch sonst so sehr auf Pünktlichkeit achte!
Nur diese minimale Fehlkalkulation der Wegstrecke zur Bank... Naja.

Wie bereits erwähnt kamen wir etwas zu spät und so waren schon alle da. Wir haben uns zunächst mal mit Getränken eingedeckt und sind schließlich recht schnell mit den anderen ins Gespräch gekommen.

(v.l.n.r.: Nezumi (ich), Alice, Melie, Anka, Robert, Oliver, 
Marcel, Thomas, Melissa, Theresa, Alexandra, und Nadine)
 
 Und seht ihr es? Wir hatten prominenten Besuch ;) Zu unserer illustren Runde gesellten sich Thomas Thiemeyer und Oliver Kern. Bevor aber wir an der Reihe waren, Fragen zu stellen, waren zunächst wir eingeladen, ein wenig mehr über uns selbst zu erzählen. Wer wir sind, worüber wir schreiben und  - natürlich - was wir so lesen.

Nun waren wir aber dran - und es wurden einige Fragen gestellt ;) Leider ging die Zeit viel zu schnell rum, so dass sich die werten Herrn Autoren bald wieder auf den Weg machten - vielen lieben Dank, dass ihr dabei wart!

Und so kam es, dass wir Blogger dann plötzlich "allein" waren - huch! Aber gut, der Gesprächsstoff ging uns ja nicht aus, sind wir doch von potentiellen Inspirationsquellen umgeben. 

Vielleicht habt ihr mitbekommen, dass ich der lieben Anka ein kleines Päckchen habe zukommen lassen. Und was war ich überrascht und habe mich gefreut, als ich letztlich von der lieben Anka eine Tüte bekam :)


Natürlich war in dieser Tüte auch was drin - und ich musste auch gleich mal nachschauen ;)


In der tollen pinken Box war ganz viel toller Tee, drei Lesezeichen, eine Leseprobe und ein ganz ganz toller Brief von Anka! 
Doch nicht nur das, in der Tüte fand sich noch ein ganz liebes Präsent, über das ich mich sehr freue:
"Das Skript" von Arno Strobel fand so als signierte Ausgabe den Weg in mein Bücherregal. Vielen, vielen lieben Dank Anka! Ich freue mich sehr darauf, das Buch als nächstes zu beginnen.

Im Anschluss, als wir alle unsere Getränke und Teller geleert hatten, hielt uns letztlich nichts mehr an unseren Tischen - schließlich waren wir umgeben von Büchern! Ich hatte mir ganz fest vorgenommen, auf keinen Fall mehr als zwei Bücher mit nach Hause zu bringen... Naja, da wurde mir ein Strich durch die Rechnung gemacht ;) Letztendlich kam ich mit vier Büchern nach Hause:
"Das Skript" von Arno Strobel, das ich ich, wie gesagt, von Anka geschenkt bekam. Vielen Herzlichen Dank nochmal!
"Wen der Rabe ruft" von Maggie Stiefvater:


Dieses wundervolle Buch habe ich von dem lieben RoM geschenkt bekommen. Vielen vielen Dank dafür! Ich freue mich schon unheimlich darauf!

Wenigstens hielt ich mich an mein Vorhaben, maximal zwei Bücher zu kaufen. So fanden diese beiden Schätze ihren Weg zu mir:

"Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green - übrigens einer meiner Lieblingssätze in letzer Zeit ;) Wir - Anka und ich - haben festgestellt, dass wir beide Angst davor haben, dieses Buch zu lesen - aber hier ist schon eine Kleinigkeit geplant ;)

Und last but not least dieses nette "Mängelexemplar" (ich habe bisher keine Mägel gefunden, aber mir soll es recht sein ;) ):

"Garou" von Leonie Swann. Ich bin sehr gespannt und freue mich sehr darauf, meine Neuzugänge zu lesen - auch wenn es diese Woche noch ein paar mehr gab, sind diese doch besonders.

Im Anschluss an unsere "kleine" Shoppingtour haben wir uns noch auf dem Wintermarkt (Quasi die Vorstufe zum Weihnachtsmarkt) umgesehen, aber wir waren wohl alle ziemlich enttäuscht. Bevor Alice und ich uns vom Rest verabschiedeten, musste natürlich noch das obligatorische "Ich war mit der Anka unterwegs!" Foto entstehen:

Schaut sie euch an! Ist sie nicht ein Goldstück? So lieb und süß - vielen Dank für den tollen Tag Anka! Es war wundervoll!

Alice und ich sind noch ein wenig durch Stuttgart gezogen und haben dabei eine nette junge Dame getroffen, die freundlicherweise ein paar Fotos von uns gemacht hat :) Und es sind sogar ein paar dabei, die ich recht hübsch finde :

In dieses hier habe ich mich ja verliebt ;) 














Sind die Bilder nicht toll geworden?










Ihr seht, ich hatte einen wundervollen Tag mit wundervollen Menschen!

Vielen Dank an all diejenigen, die diesen Tag so unheimlich schön gemacht haben.
Ich danke euch allen sehr für die vielen wunderschönen Stunden!



Mein besonderer Dank geht natürlich an Alice, Anka und RoM!

Alice, Liebes, vielen Dank, dass du mich begleitet hast. Ich bin froh, dass du dabei warst und würde mich freuen, wenn du auch nächstes Mal wieder dabei warst! Du bist eine ganz wundervolle Person, lass dir von niemandem was anderes einreden!

Anka, dir nochmal vielen herzlichen Dank für die Organisation des Ganzen und natürlich für das Geschenk. Ich habe mich so unheimlich gefreut, dich nach so "langer" Zeit wiederzusehen und ich freue mich schon sehr auf nächsten Freitag und natürlich unseren Panem-Abend :)

RoM, auch dir nochmal ein herzliches Dankeschön. Es war wundervoll, dich mal wieder zu sehen und ich würde mich sehr sehr freuen, wenn du auch beim nächsten Stammtisch im Januar wieder dabei wärest :)


Und natürlich darf zum Schluss eines nicht fehlen - unsere Blogliste:

Theresa von Read me!
Nadine von Nadine Leseratte
Alexandra vom Bücherkaffee
Melissa von Eulenpost(s)
Marcel von Books & More
Jess von Primeballerinas Books
Melie von Melies Buchlounge
Nezumi von Licentia poetica
Alice von Pieces of me

Seid ihr nächstes Mal vielleicht auch dabei?

Freitag, 22. November 2013

5 Dinge

Hallo ihr Lieben,

es ist Freitag abend, hier geht es gerade drunter und drüber und ich komme kaum bzw. gar nicht zur Ruhe. Die letzte Woche war sehr sehr sehr ereignisreich, nicht immer schön, aber umso anstrengender. Das Ganze wäre fast schon einen eigenen Post wert, aber ich möchte hier ja niemanden langweilen ;)

Oder wollt ihr es wissen?


1.) Am Samstag war der 1. Blubber- und Bücherstammtisch in Stuttgart, initiiert von der lieben Anka - bei ihr findet morgen übrigens auch eine Lesenacht statt, macht doch mit :)

2.) Die liebe Anka hat mir ganz tolle Geschenke gemacht <3

3.) Von dem lieben RoM habe ich ein wundervolles Buch geschenkt bekommen. Vielen vielen Dank dafür! <3

4.) Ich habe unheimlich viele nette Menschen kennengelernt - inklusive einer Fotografin, die Alice und ich noch getroffen haben :)

5.) Endlich weiß ich, was meine Shari hatte. Das klingt merkwürdig, aber es freut mich, das zu wissen. Damit ich endlich nicht mehr ständig überlegen muss, was genau es jetzt war, ob ich etwas falsch gemacht habe etc.


Das Wochenende ist diesesmal ziemlich ruhig: Morgen geht es einkaufen, dann Marmelade kochen, Ratten putzen und bespaßen, an der Decke für meine Mama weiterarbeiten und abends dann die Lesenacht von und mit Anka. Am Sonntag gehe ich mit Sam zu einem Shooting - mehr nicht.

Vielleicht ist ein halbruhiges Wochenende ganz gut, denn seit Beginn der Woche habe ich durchgehend erhöhte Temperatur oder Fieber. Es ist recht anstrengend...

Was macht ihr am Wochenende?

Dienstag, 19. November 2013

Gemeinsam Lesen # 35

Hallo ihr Lieben,

es ist Dienstag und damit wieder Zeit für Asaviels

Wie jede Woche bekommen wir vier Fragen gestellt. Die ersten drei sind dabei immer gleich, die vierte variiert.

Wenn ihr auch Ideen habt, schreib sie Asaviel doch!

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich habe heute mit "Damian - Die Stadt der gefallenen Engel" von Rainer Wekwerth begonnen und bin auf seite 18 von 418 also bei 4%



2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Lara stieg aus dem ICE und blieb benommen stehen."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
In meinem Bekanntenkreis gibt es so viele, die von Rainer Wekwerth begeistert sind und mit wiederholt seine Werke ans Herz gelegt haben - dabei habe ich unwissend schon eines gelesen und es damals in der Rezension quasi zerissen. Wohl aber, weil ich einfach anderes erwartet hatte ;) Nun lasse ich mich auf dieses Buch ein, zugegeben nicht zuletzt, um eine Challenge-Aufgabe zu lösen.

4. Wie sieht das Cover/Titelbild deines Buches aus? Passt es zur Geschichte? Spricht es dich an, sodass du das Buch in der Buchhandlung allein wegen des Covers und des Titels in die Hand genommen hättest?
Wie das Cover aussieht, könnt ihr ja schon oben sehen. Leider kann ich noch nicht wirklich viel dazu sagen, aber ich denke, es passt ganz  gut ;)
Ansprechen ist schwer, denn meist spricht mich zuerst der Titel an. Und das hier klingt sehr sehr sehr klischeehaft. Vermutlich hätte ich es mir wohl nicht geholt. So aber lasse ich mich darauf ein ;)

Wie ist das bei euch? Habt ihr schon etwas von diesem Autor gelesen?

(Entschuldigt bitte, wenn ich etwas wortkarg bin, ich kränkel gerade ein wenig..)

[Buch-Rezension] Der Augensammler

  Der Augensammler
Sebastian Fitzek
Taschenbuch: 441 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN: 9783426503751

Buch kaufen

Buchrücken:
Er spielt das älteste Spiel der Welt:
Verstecken.
Er spielt es mit deinen Kindern.
Er gibt dir 45 Stunden, sie zu finden.
Doch deine Suche wird ewig dauern.




Meinung:

"Es gibt Geschichten[...], die niemals begonnen haben und auch niemals enden werden, denn sie handeln vom ewigen Sterben."            (Seite 439)

 Mittlerweile dürften meine Leser gemerkt haben: Ich gehöre zu den zahlreichen Anhängern der Fitzekschen Werke. Warum nun genau dieses Buch so lange auf meinem SuB lag, kann ich gar nicht genau sagen. Nur eines vorweg: Wow.

Wir begleiten unseren Protagonisten Alexander Zorbach, dessen Namen sicherlich bei so manch einem ein Glöcklein läuten lässt. Wir begleiten ihn und unsere Protagonistin Alina Gregoriev auf der Suche nach Tobias und Lea Traunstein, einem Zwillingspäärchen, das für die nächste Spielrunde des Augensammlers auserwählt wurde. Und während wir uns einen Wettlauf gegen die Zeit liefern, übersehen wir dabei das wichtigste Gut unseres Lebens...

Mit diesem Thriller hat es der werte Herr Fitzek (mal wieder) geschafft und mich an das Buch gefesselt. Trotz der Warnung unseres Protagonisten direkt zu Beginn, wir sollen nicht weiterlesen. Ich war noch nie gut darin, Ratschläge anzunehmen...

Wie bereits erwähnt: Unser Protagonist ist Alexander Zorbach, der mittlerweile für eine Zeitung arbeitet und sich an die Fersen des Augensammlers heftet, während er selbst immer mehr zum Tatverdächtigen wird.
So haben wir im einen Moment noch die zwar verwirrende, aber zu meisternde Situation, zu einem Tatort "gerufen" zu werden. Doch ab diesem Moment wird es von Sekunde zu Sekunde schwieriger, den nächsten Schritt - und auch alle vorangegangenen - zu erkennen.
Der gute Zorbach hat mir unheimlich Leid getan in so vielen Situationen. Ich weiß eines: Ich hätte nicht tauschen wollen!
Für mich hat Zorbach nur teilweise nachvollziehbar gehandelt. Seine Schritte an sich waren alle absolut logisch und nachvollziehbar, allerdings hätte ich ein paar elementare Dinge anders gemacht... Vermute ich. Sowas ist ja schwer zu sagen, wenn man nicht selbst in der Situation steckt...

Zu unserer Protagonisting Alina Gregoriev: Wow. Die gute Dame ist blind und ich bin erstaunt, mit welchem Feingefühl der Herr Fitzek hier herantritt. Ich finde es super, dass er sich vorher so intensiv mit dem Thema auseinander gesetzt und sich auch mit Betroffenen unterhalten hat, um die gängigen Klischees zu vermeiden. An dieser Stelle: Ein großes Lob hier!
Alinas Gabe spielt eine wichtige Rolle in diesem Buch und kann vielleicht für den ein oder anderen ein wenig zu viel sein bzw. das Buch ins absolut unrealistische ziehen. Bei mir war das aber nicht der Fall.
Wir erfahren einiges über Alina: Wie sie ihr Augenlicht verlor, wie sie ihren Alltag meistert... Und, dass sie eine unheimlich loyale Person ist, denn obwohl die Situation alles andere als schön ist, bleibt sie bei unserem Protagonisten.

Die Geschichte verläuft angenehm geradlinig, wir haben einen klaren roten Faden, der sich durch das Buch zieht, so dass das Buch einfach unheimlich angenehm zu lesen ist - der grandiose Schreibstil erleichtert das Ganze noch zusätzlich.

Zugegebenermaßen: Ich hatte das Ende vorausgeahnt. Als mir noch ungefähr 120 Seiten blieben, hatte ich den ersten, groben Verdacht, der sich immer weiter verfestigen sollte.
Nichtsdestotrotz war das Ende absolut genial. Kennt ihr das, wenn ihr das Gefühl habt, eure Augen wollen sich überschlagen, so schnell versucht ihr, zu lesen, voran zu kommen, um jeden Buchstaben alsbald zu verschlingen? So ging es mir auf den letzten 60 Seiten. Einfach wundervoll, so muss ein Buch sein!

Wer also Thriller mag, wird das Buch lieben!

[Aktion] Schönstes Buchgeschenk zu Weihnachten

Hallo du <3

Schön, dass du heute wieder hier bist :)

Ich schreibe hier heute, um insbesondere all diejenigen anzusprechen, die selbst auch bei "Blogg dein Buch" vertreten sind. Vielleicht habt ihr es schon mitbekommen, vielleicht aber ja auch nicht. Blogg dein Buch hat die tolle Aktion "Schönstes Buchgeschenk zu Weihnachten" ins Leben gerufen.
Hierbei schicken neun Verlage Toptitel ins Rennen - und wir, die Leser und Rezensenten, können darüber entscheiden, welcher Titel nun das beste Weihnachtsgeschenk 2013 ist. Hierfür dürfen wir uns - neben der regulären Bewerbung für einen Titel - noch einen aus den 9 potentiellen Weihnachtsgeschenktiteln aussuchen und uns hierfür bewerben. Das ist natürlich längst passiert ;)

Doch nicht nur das!

Unter der Überschrift des ultimativen Weihnachtsgeschenks verlost Blogg dein Buch ein Paket mit allen 9 Büchern und noch ein paar weiteren Kleinigkeiten unter denjenigen, die auf diese Aktion hinweisen. Und hier bin ich natürlich auch dabei!

Alles, was wir dafür tun müssen, ist, auf eben jene Aktion hinzuweisen und den Bloglink bis zum 15. Dezember einzureichen. Wow! Für so wenig "Arbeit" die Chance auf einen derart tollen Preis? Da bin ich doch dabei ;)

Macht ihr auch mit?
Und was ist euer Anwärter auf das beste Weihnachtsgeschenkbuch?

Sonntag, 17. November 2013

[Info-Post] "Einmal durchs Regal" Challenge

Hallo ihr Lieben!

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und auch die meisten Challenges laufen langsam aus. Nachschub für 2014 ist rar gesät. Und was sagt uns das?
Wir brauchen mehr!

Deshalb haben die gute Sasija und ich beschlossen, unsere erste gemeinsame Challenge zu starten.
Macht euch also bereit für eine Reise


Die liebe Sari von Saris Bücherwelt hat uns dieses schöne Logo für unsere Aktion gebastelt. Ihr könnt es gerne für eure Challengeseite verwenden.

Die Regeln:

1.) Die Challenge läuft vom 01.01.2014 - 31.12.2014

2.) Eine Anmeldung ist jederzeit möglich, allerdings gelten nur die Bücher, die innerhalb des Zeitraums oder ab Anmeldung gelesen und (kurz) rezensiert werden. Vergesst hierbei nicht, die Gesamtzahl an Seiten hinzuzufügen.

3.) Es gelten (mit Ausnahmen, die angekündigt werden) nur solche Bücher, die mindestens 200 Seiten haben (wenn ihr ein paar Seiten drunter liegt, schreibt uns an und wir entscheiden, ob es zählt oder nicht)

4.) Um an der Challenge teilzunehmen erstellt ihr bitte eine eigene Challengeseite auf der ihr eure Fortschritte festhaltet und verlinkt sie uns.

5.) Ein Buch kann nur für eine Aufgabe gelten. Überlegt euch also gut, für welche Aufgabe ihr euer Buch anmeldet. Eine nachträgliche Änderung ist nicht möglich.

6.) Die Bücher müssen natürlich in dem Monat gelesen werden, in dem die entsprechende Aufgabe gestellt wird.

7.) Die Aufgaben für den Folgemonat werden immer am 21. veröffentlicht.

8.) Es wird jeden Monat eine Haupt- und zwei Nebenaufgaben geben. Zusätzlich wird es - in unregelmäßigen Abständen - immer wieder Zusatzaufgaben geben. Diese werden auf einem unserer Blogs veröffentlich, daher ist es sinnvoll, uns beiden zu folgen, damit ihr keine verpasst.

Punkteverteilung:
Für jede gelöste Aufgabe bekommt ihr Punkte. Welche Aufgabe wieviele Punkte bringt, sehr ihr hier:
Hauptaufgabe: 2 Punkte
Nebenaufgabe: 1 Punkt
Zusatzaufgabe: Abhängig von der Aufgabe, jedoch nie mehr als 5

Außerdem gibt es noch eine weitere Möglichkeit, um Punkte zu sammeln: Pro 400 gelesene Seiten bekommt ihr einen weiteren Punkt auf eurem Konto gutgeschrieben. Schreibt deshalb bitte in eurer (Kurz-)Rezension immer auch die Seitenzahl dazu! Ist keine Seitenzahl angegeben, werden die Seiten auch nicht gezählt und ihr bekommt keine Punkte!


Wozu das Ganze? Was habe ich davon?
Nun, abgesehen davon, dass ihr eurem SuB zu Leibe rücken könnt, soll das Ganze für euch natürlich nicht ungelohnt bleiben.
Zur Halbzeit, also am 15.06.2014 bekommen die drei Erstplatzierten (also Platz 1, 2 und 3) ein kleines  Motivationsgeschenk zugeschickt.
Am Ende bekommt der/die Gewinner/in einen Preis von uns beiden. Was genau dieser beinhaltet, wird noch nicht verraten. So viel nur: Es hat etwas mit Büchern zu tun und es lohnt sich!

Die Anmeldung läuft ab sofort - hinterlasst einfach einen Kommentar mit eurer Blogseite und ihr seid dabei. Die ersten Aufgaben bekommt ihr am 21.12.2013.

Wir freuen uns auf eure Anmeldungen und wünschen euch frohe Hungerspi... Ähm, eine schöne Challengezeit und viel Erfolg!



Teilnehmerliste:
  1. Alice von Darkness born from light (0 Punkte)
  2. Aniri von Fantastic Books and More (0 Punkte)
  3. Anne von Lesezeit (0 Punkte)
  4. Camillex von Wortgewalt (0 Punkte)
  5. Caro von Bücher ohne Ende (0 Punkte)
  6. Chiawen von Chias Bücherecke (0 Punkte)
  7. Chrissy von Chrissys Bücherwelt (0 Punkte)
  8. Eva von Eva on Line (0 Punkte)
  9. Eva von Schreibtrieb (0 Punkte)
  10. Grinsemietz von Grinsemietz die Leseecke (0 Punkte)
  11. Hanna von Hannas Bibliothek (0 Punkte)
  12. Jade von Jades Bücherstube  (0 Punkte)
  13. Kida von Zauberfeders Gedankenschnörkel (0 Punkte)
  14. Kooccachoo von Kooccachioo´s Bibliothek (0 Punkte)
  15. Maria von Leseratten sind keine Tiere (0 Punkte)
  16. Melanie von Ta-chans crazy World (0 Punkte)
  17. Milky Rose von Teaspoon & Candy (0 Punkte)
  18. Miss Rose von Miss Roseý Bücherwelt  (0 Punkte)
  19. Natz von Mondschreiberei (0 Punkte)
  20. Sabrina von Leseträume (0 Punkte)
  21. Serpina von my-reading-world (0 Punkte)
  22. Shelly von Shellys Bücherecke (0 Punkte)
  23. So maya von Somayas Bücherwelt (0 Punkte) 
  24. Yenny von Coast Child (0 Punkte)

Freitag, 15. November 2013

5 Dinge

Hallo ihr Lieben,

heute ist Freitag. Ihr wisst, was das heißt, oder? Wochenende!
... Und außerdem heißt das, dass ich schon wieder zu spät dran bin mit meinen 5 tollen Dingen der Woche. Hach die Zeit...

1.) Ich habe endlich neue Bücherregale :)

2.) Am Sonntag habe ich mit meinem Onkel neue Türen in den Furet Tower eingebaut. Endlich! Jetzt kann ich viel besser beobachten - und putzen ist auch leichter.

3.) Bleiben wir beim Käfig: Am Montag hat der nämlich neue Bewohner bekommen. Meine vier Schmutznasen Azrael, Morpheus, Phobos und Deimos sind eingezogen! (Mehr dazu könnt ihr hier finden) - Und wir verstehen uns schon richtig gut, obwohl sie noch sehr schüchtern sind :)

4.) Wir hatten am Samstag ein ganz tolles Treffen in Esslingen mit Stadtführung - und obwohl ich keine Lust hatte wurde es ein ganz wundervoller Tag :)

5.) Die gute Alice und ich haben Karten. VIP-Karten. Für Jupiter. YIHA!

Ihr seht, es war eine erfolgreiche Woche (die unheimlich viel Geld gekostet hat ;) ).
Heute Abend geht es mit Freunden essen, morgen ist Stammtisch mit der lieben Anka. Am Sonntag ist bisher nichts geplant, außer eben mal wieder ausspannen- Hach so ein Wochenende voll "nichts-tun" wäre auch mal wieder toll ;)

Was macht ihr am Wochenende? Habt ihr Pläne oder lasst ihr es einfach auf euch zukommen?

Donnerstag, 14. November 2013

Lesezeichen Blogparade

Hallo ihr Lieben,

diesen Post bin ich der guten Sasija schuldig ;) Denn sie und Nina haben eine Blogparade zu Ehren unserer kleinen großen Helferlein im alltäglichen "Kampf" gegen die Seiten gestartet: den Lesezeichen.

Jeder von uns Büchersuchtis besitzt doch mindestens eins - ein Band, ein Fresszettel, aus Papier, Pappe, Folie, Metall oder Holz. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt und so zieht sich die Parade einmal durch die bunte Welt der Lesezeichen, um ihnen endlich die Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, die sie verdient haben.

Nun will ich euch natürlich auch meine Lesezeichen zeigen - zumindest jene, die immer im Einsatz sind. Das sind nur zwei und sehr schlicht, also erwartet nicht zu viel ;)

Fangen wir mit dem älteren an...



Dieses hier war mein erstes Lesezeichen überhaupt - davor habe auch ich zu der "Nimm irgendeinen Fresszettel, Hauptsache, du findest die Seite wieder!" Fraktion. Wirklich "alt" ist es noch nicht - ich habe es auf der Dokomi 2013 erstanden.
Wer mich kennt, weiß ja, dass ich ein kleines Zockerkindchen bin ;) Und weitergehend sollte man wissen, dass meine erste große Spiele-Leidenschaft Final Fantasy VII war. Was liegt also näher als den guten Cloud als Lesezeichen nehmen? Ja gut, Sephiroth - aber das Lesezeichen war nicht hübsch ;)

Seither begleitet Cloud mich durch meine Bücher, egal, ob Jugendbuch, Thriller, Fantasy... Und ich muss sagen: Er ist ein guter Begleiter, wenn auch das Lesezeichen allmählich ein wenig mitgenommen aussieht ;)


Zum anderen befindet sich dieses Schätzchen in meinem Fundus...



Wer das Wochengeblubber von Anka auf ihrem Youtube-Kanal anschaut (hier geht es zu ihrem Video) ansieht, dem dürfte dieses Lesezeichen bekannt vorkommen.
Diese Lesezeichen habe ich selbst gemacht (naja - Bild ausgesucht, ausgedruckt, ausgeschnitten und laminiert...) und gebe sie gern als Kleinigkeit an meine lesenden Freunde weiter.

Auf der Rückseite findet sich der Satz "Books are proof humans can do magic" (Bücher sind der Beweis, dass Menschen Magie schaffen können). Ein Satz, der sich irgendwann auch als Tattoo auf meinem Arm wiederfinden soll..





Mir liegt dieses Lesezeichen sehr am Herzen, deswegen habe ich auch gleich ganz viele davon gemacht ;) Nämlich so viele, dass ich jetzt - abzüglich meinem eigenen und nachdem ich schon zwei verschenkt habe - noch 13 Stück übrig habe ;) Was nur mache ich mit den ganzen Lesezeichen...?





Das war es auch schon. Das sind meine beiden Hauptlesezeichen, die hier zum Einsatz kommen. Ich habe noch mehr, aber die alle zu zeigen würde den Rahmen sprengen.

Wie sehen eure Lesezeichen aus? Was benutzt ihr als Lesezeichen? Sammelt ihr sie oder seid ihr praktisch veranlagt und sagt "eines reicht"?

Mittwoch, 13. November 2013

Nachwuchs

Hallo ihr Lieben,

nach einer gefühlten Ewigkeit darf ich euch freudig verkünden: Wir haben Nachwuchs!

Vorgestern, am 11.11.2013 zogen hier meine vier kleinen Bärchen ein:

Darf ich vorstellen? Azrael, Morpheus, Phobos und Deimos!
Noch kann ich die vier nicht auseinander halten, denn wie ihr sehen könnt, unterscheiden die vier sich absolut überhaupt gar nicht ;) Sobald sie etwas zahmer sind, bekommen sie dann kleine Markierungen mit Lebensmittelfarbe oder Viehmarker ;) Irgendwie muss man sie ja unterscheiden können ;)

Ihr neues Zuhause haben sie jedenfalls schon in Beschlag genommen


Es scheint ihnen hier zu gefallen, jedenfalls toben sie viel, hüpfen, spielen... Und sie sind sehr sehr neugierig :) Zahm sind sie (noch) nicht, denn sie wurden ja im Tierheim geboren und dort hat man nicht allzuviel Zeit, sich so intensiv um sie zu kümmern, dass sie zahm werden - aber sie sind sehr neugierig und einfach wunderschön <3 Ich bin verliebt <3


Erwähnte ich schon, dass sie neugierig sind? ;)

Meine vier "Jungs", die noch nicht mal zwei Tage hier sind und die ich jetzt schon so gern habe. Die vier Jungs, die ich beim besten Willen nicht auseinanderhalten kann. Die noch am Finger knabbern, wenn man die Hand in den Käfig hält und die mich nachts wach halten mit ihrem Toben und Spielen.

Die vier Jungs, für die ich den Käfig umgebaut habe, für die ich Gitter ausgetrennt habe, Plexiglas zugeschnitten, geflucht, geblutet habe. Momentan haben sie nur eine Hälfte des Towers zur Verfügung, damit ich besseren Zugriff habe. Und auch nur eine zusätzliche Etage, aber keine Sorge, da soll noch einiges folgen ;) Momentan ist der Käfig sehr leer und eintönig, aber das ist nur, bis sie sich ganz eingelebt haben und einigermaßen zahm sind:


Sieht langweilig aus, oder? Keine Sorge, bald sieht das anders aus ;) Ihr seht, ich habe eine große Tür aus Plexiglas eingebaut. Daran können die Mäuslis jetzt zwar nicht mehr hochklettern, dafür kann ich sie besser beobachten und habe es nun deutlich einfacher beim Käfigputz ;) Sobald der Käfig dann vollständig aufgebaut ist, bekommt ihr neue Bilder ;) Anstrengend genug war der Umbau ja, da kann ich euch das ja nicht vorenthalten ;)

Ich habe euch auch noch ein Video mitgebracht - es ist recht dunkel und ihr könnt im Hintergrund hören, dass die Simpsons laufen, aber ein wenig was dürftet ihr trotzdem erkennen ;)
Meine vier Jungs am Tag ihres Einzugs:



Nun heißt es warten, bis sie zahm sind - ich kann euch noch nicht viel mehr über die Monsterchen erzählen, aber ich bin sicher, dass da noch viel kommen wird :)

Was sagt ihr zu den Kleinen? 

Gemeinsam Lesen # 34

Hach schon wieder so weit? Wo nur ist die Zeit hin? Gestern kam ich leider nicht dazu, dafür eben heute mit einem Tag Verspätung. Willkommen zu meinem Beitrag zu Asaviels



Wie jede Woche bekommen wir vier Fragen gestellt, von denen die letzte variiert. Da mache ich doch gern mit :)

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade "Der Augensammler" von Sebastian Fitzek und bin auf Seite 377 von 441, also bei 85,4% und damit noch ganz am Anfang

(Bei diesem Buch beginnt man auf der letzten und endet auf der ersten Seite, daher stehe ich mit 85,4% noch am Anfang)


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Der Schnee fiel anderthalb Stunden später und damit etwas zu früh."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Ich bin ja ein kleiner Fitzek-Fan und allmählich finden sich alle seine Bücher in meinem Regal wieder - zwei fehlen noch, aber die sollen auch bald hier einziehen ;)
Was ich bei diesem Buch gleich am Anfang toll fand, war der Hinweis, dass es sich bei den "falschrum" aufgedruckten Zeilen um Absicht handelt. Ich mag ja solche Vorwörter ;)

4. Zu welchem Genre gehört dein aktuelles Buch? Was ist dein Lieblingsgenre und warum?
"Der Augensammler" gehört definitiv zu meinem Lieblingsgenre - sofern man behaupten kann, dass ich eines habe - nämlich zu den Psychothrillern. Ich lese dieses Genre unheimlich gern, warum weiß ich nicht mal so genau.
Neben Thrillern finden sich aber auch unheimlich viele Fantasy-Bücher in meinem Regal, die ich mit ebenso großer Begeisterung verschlinge.


Was lest ihr am Liebsten?

Dienstag, 12. November 2013

~TAG: Blogger packen aus

Hallo meine Lieben,

ich habe nach sehr sehr langer Zeit wieder einen Tag erhalten - nämlich von der lieben Sasija - danke hierfür, Liebes!

Das Thema: Blogger packen aus!

Die Regeln:
- erwähne den Blogger der dich getagt hat
- beantworte die Fragen
- tage mindestens 5 weitere Blogger

Die Fragen:
1. Welche Art von Blog liest du am Liebsten? Und warum?
Ich glaube, das lässt sich so pauschal gar nicht beantworten. Ich habe ja doch ein recht breit gefächerten Interessensraum und lese demnach auch sehr viele verschiedene Dinge. Allen voran finden sich in meiner Leseliste aber Bücherblogs und solche, die sich mit jeder Art von Kreativität befassen.


2. In welchen Laden gehst du gerne um einzukaufen?
Das ist schwer, dann ich gehe seltenst einkaufen. Zumindest, wenn es sich nicht um Lebensmittel oder Bücher geht ;) Bei Büchern ist es unterschiedlich - ich gehe sehr sehr gern nach Stuttgart und stöbere dort im Wittwer und/oder im Hugendubel.

3. Welchen Blog liest du am längsten?
Am Längsten weiß ich es ehrlich gesagt nicht, aber ich kann euch sagen, dass ich Ankas Geblubber sehr gern lese :)

4. Welchen Blog hast du zuletzt abonniert  und warum?
Lustigerweise den von Sasija ;) Zum Einen, weil sie natürlich über Dinge schreibt, die mich interessieren. Zum anderen, weil wir uns ja ein gemeinsames Projekt vorgenommen haben  und natürlich, weil ich sie sehr gern mag :)

5. Welche 3 Blogs Favorisierst du? Und warum?
 1. "Ankas Geblubber"
Auch hier gehe ich mit der guten Sasija konform. Ich liebe Ankas Blog genauso wie ihren Youtube-Kanal! Und was war ich überrascht, als ich herausfand, dass sie ja direkt ums Eck wohnt ;) Ich freue mich unheimlich darauf, dass ich sie am Samstag auch schon wieder sehen werde beim Stammtisch in Stuttgart :)

 2.  "Grinsemietz´ Leseecke"
Tja, welch Überraschung, oder? ;) Natürlich lese ich unheimlich gern den Blog meiner Nalla. Auch sie schreibt - zumindest auf diesem Blog - über Bücher und damit kann man mich ja immer fangen ;)

 3. "Darkness born from light "
Meine liebe Alice, die auf ihrem Blog über diverse Themen berichtet, die eigentlich so gar nicht in meine Leseliste passen ;) Trotzdem lese ich bei ihr immer wieder gern mit

6. Magst du Blogerparaden, Challenges oder Aktionen? Veranstaltest du selbst welche oder nimmst du lieber nur daran teil?
Oh ich LIEBE so was! In aller erster Linie liebe ich Challenges. Ich kann gar nicht genau sagen, warum eigentlich, aber ich mache bei so was unheimlich gern mit. Veranstaltet habe ich so etwas noch nicht, aber das wird noch kommen... ;)

7. Würdest du sagen, dass sich dein Kaufverhalten durch das Bloggen verändert hat? Und Warum?
Oh ja! Eine kleine Anekdote zu diesem Thema:
Vor einiger Zeit (ich mein so vor ca. 8 oder 9 Monaten) waren Sam und ich in Stuttgart im Hugendubel. Ich stand dort vor einem Buch, dass seit Monaten auf meiner Wunschliste stand und das es zum Aktionspreis gab. Nach wirklich 20 Minuten Überlegen habe ich es liegen lassen mit dem Kommentar "Naja, ich brauche es ja nicht wirklich"... Der innere Schwabe hat gewonnen.
Schon wieder.
Verdammt.


Mittlerweile schlägt mein büchersüchtiges Ich meinen inneren Schwaben einfach brutal nieder, fesselt und knebelt ihn, steckt ihn in einen Käfig im Keller und lässt ihn erst wieder raus, wenn alle Bücher, die mich anlachen zu hause in meinem Bücherregal stehen.
Das wäre wohl nicht gewesen, hätte ich nicht angefangen, über Bücher  zu schreiben ;)


8. Planst du deine Posts für den Monat? Und wie kommst du auf die Postideen? Von wem lässt du dich inspirieren?
Ich plane eigentlich kaum etwas. Ich habe feste "Termine", wie die Leser hier wissen (z.B. Asaviels "Gemeinsam Lesen" am Dienstag oder meine 5 Dinge am Donnerstag). Wirklich planen tu ich aber nichts. Wenn ich etwas poste, liegt es meist daran, dass es mich aktuell beschäftigt, dass es mir im Kopf rumspukt. Oder ich bekomme Inspiration durch andere Blogger, durch Träume oder durch Begegnungen mit Menschen, die mir wichtig sind, mir etwas bedeuten.

9. Ganz ehrlich, beantwortest du alle Kommentare bzw Mails usw?
Ja. Nur ganz ganz selten, wenn es mir wirklich schlecht geht - wie beispielsweise nach Sharis Tod - beantworte ich mal etwas nicht. Ich denke, es ist unheimlich wichtig, seinen Lesern das Gefühl zu geben, dass es für uns Blogger wichtig ist, was ihr als unsere Leser über das denkt, was wir hier fabrizieren ;)

10. Zum Schluss: Hast du Tipps für Blog-Anfänger, die gerne mit ihrem Blog durchstarten möchten und mehr Menschen erreichen wollen?
Tipps geben ist schwer - ich bin ja auch noch relativ klein ;) Deswegen kann ich nur bedingt Tipps geben, aber:

1.) Halte Kontakt! Kontakt zu anderen Bloggern, Kontakt zu deinen Lesern - halte dich in Erinnerung, poste regelmäßig und sei es nur ein "Tut mir Leid, dass ich gerade nicht viel schreibe, weil..." .

2.) Macht bei Aktionen mit - so was macht euch bekannter ;) Gute Möglichkeiten sind hier z.B. Challenges oder wöchentliche Aktionen. Antwortet auch auf die Posts anderer, verlinkt euren eigenen Blog. Erstellt eine Facebook-Seite, tretet Gruppen bei. Nutzt die Plattformen, die uns gegeben sind, um euch bekannt zu machen.
3.) Schreibt nur, wozu ihr Lust habt. Wenn ihr einen Post verfasst, auf den ihr gerade keine Lust habt oder zu dem euch die Inspiration fehlt, dann merken die Leser das ;)
4.) Rechtschreibung! Achtet bitte darauf, dass ihr eure Posts in Hinblick auch Rechtschreibung, Grammatik und Kommasetzung einigermaßen in Ordnung haltet. Niemand wird euch ein, zwei Fehler krumm nehmen. Abehr ain Pohsd mid fielen Fehlärn list sich sähr schlächd und macht das euch leser weck pleiben. ;) So etwas raubt den Spaß am Lesen und vergrault eure Leser. Arbeitet mit der Rechtschreibfunktion! Das kann nie schaden ;)


Wen ich tage:
Darkness born from light
Grinsemietz´ Leseecke
Rawrpunx
Ta-chan
Ankas Geblubber

so - ich hoffe, ihr habt Spaß mit eurem Tag, meine Lieben :) Ich würde mich freuen, von euch zu lesen - vielleicht hinterlasst ihr mir ja euren Post :D 

[Buch-Rezension] Frostblüte

 Frostblüte
Zoë Marriott
Taschenbuch: 464 Seiten
Sprache: Deutsch
Originaltitel: FrostFire
ISBN: 978-3-551-31270-9


Buchrücken:
Frost lässt keinen an sich heran - aus gutem Grund: Sie trägt einen Wolfsdämon in sich, der immer dann hervorbricht und sie in eine tödliche Gefahr verwandelt, wenn sie verletzt oder von Gefühlen überwältigt wird. Als sie von Soldaten aufgegriffen  wird, die das Königreich vor Aufständischen schützen, weckt sie schnell das Interesse von Luca, dem Anführer, und das Misstrauen von Arian, seinem Leutnant. Beide Männer spüren, dass sie etwas verbirgt. Und Frost ahnt bald, dass einer von ihnen das Feuer ihrer Gefühle entfachen wird. Doch zu welchem Preis?

Meinung:
Als ich den Buchrücken las, wollte ich dieses Buch unbedingt haben - vielen Dank an Blogg dein Buch für das Rezensionsexemplar. 
Der Buchrücken gibt aber nur teilweise wieder, was im Buch passiert - so ist zu Beginn nichts davon zu merken, ob sich da irgendwas zwischen Frost und Arian (welcher sich zu einem meiner Lieblingscharakteren entwickeln sollte) anbahnt.

Wer bei diesem Buch den "klassischen" Werwolf erwartet, der sich in Vollmondnächten in einen Wolf verwandelt, sucht vergeblich. Frost ist auch -zumindest in meinen Augen - nicht unbedingt das, was ich als Werwolf bezeichnen würde. Sie trägt die Seele eines Wolfsdämonen in sich, der direkt nach ihrer Geburt Zuflucht in ihrem Körper suchte - welche Rolle Frosts Vater dabei spielt, erfährt man im Laufe des Buches. 

Wir haben in diesem Buch einige Handlungsstränge die aber alle nur angekratzt werden, was ich sehr sehr schade finde. Hier würde sich so viel mehr herausholen lassen aus Frosts Suche nach der Feuergöttin, ihr Kampf gegen den Wolf und letztlich natürlich auch die finale Schlacht - die auf mich so gar nicht final gewirkt hat. 
Vielleicht ergibt sich ein runderes Gesamtbild, wenn man den Vorgänger zu Frostblüte kennt, der aber - zumindest meinen Studien nach - nicht in Deutschland erschienen ist. Schade! 
Ob es einen Nachfolger zu diesem Band geben wird, weiß ich nicht, aber ich bezweifle es, obwohl definitiv genug "Material" vorhanden wäre.
Für meinen Geschmack wurde hier einfach zu viel Geschichte auf zu wenig Seiten gepackt, an den falschen Stellen wurden Szenen kurz gehalten, wo an anderen Stellen Situationen unnötig in die Länge gezogen wurden. Hier wären - für mein Empfinden- zwei oder drei ausgefeiltere, intensivere Bücher besser gewesen. 

Intensität - dieses Stichwort bringt mich zum nächsten Punkt meiner Liste: den Charakteren. Hier kann man der Autorin überhaupt keine Vorwürfe oder Verbesserungsvorschläge machen. Alle Charaktere - allen voran natürlich Frost, Luca und Arian - sind wundervoll ausgearbeitet. Allerdings fehlt mir auch hier ein wenig mehr Zeit für ihre Hintergründe. 
Bei Frost erleben wir einen Charakter, der von großen Schuldgefühlen geplagt ist und dadurch bedingt, Angst vor jeglichem Kontakt hat. Sie fürchtet sich davor, denjenigen, die sie lieb gewonnen hat, Schaden zuzufügen. Erst nach ihrem Kampf gegen den Wolf erleben auch wir Frost - die eigentlich Saram heißt - als das Mädchen, das Luca schon von Anfang an ihn ihr sah. 
Luca selbst ist das, was ich gern als Zwangsoptimisten bezeichne - er wirkt auf mich, als würde er in jedem Menschen erstmal nur das Gute sehen, immer wieder wird erwähnt, dass Luca sich aufführt, als hielte er sich für unsterblich. Wie auch Frost erlebt Luca eine enorme charakterliche Veränderung, als er seinem Bruder in die Hände fällt. Leider fehlt auch hier wieder ein Stück Geschichte, denn wir erfahren nie wirklich, was genau Luca passiert ist, dass er sich in sein komplettes Gegenteil verkehrt.
Das können wir von Adrian nicht sagen. Adrian, der verschlossene, mürrische und zweifelnde Leutnant, den ich von Anfang an gern hatte - ich hab ja einen Hang zu solchen Charakteren... Auch er erfährt eine Wandlung, allerdings ist er auch weiterhin das Spiegelbild von Luca: Denn während dieser sich mehr seiner düsteren Seite zuwendet, öffnet Arian sich uns - und Frost - gegenüber immer mehr. Hier erfolgt die Veränderung in einer wundervollen, angenehmen Geschwindigkeit und wir können es hervorragend nachvollziehen. 

Vom Schreibstil her würde ich dieses Buch in der oberen Mitte anordnen. Ich habe schon besseres, aber auch deutlich schlechteres gelesen und in Anbetracht der Zielgruppe (um die 14) ist der Schreibstil hervorragend gewählt. Ich denke, dass es auch gerade für die angesprochenen jungen Menschen - allen voran Mädchen, denke ich - durchaus passend ist, dass es sie Jugendlichen anspricht. Allerdings könnte ich mir auch vorstellen, dass für den/die ein oder andere/n die langen Kampfszenen etwas zu viel sein könnten. 

Abschließend würde ich sagen, dass wir hier ein schönes Buch für Jugendliche und junge (bzw. junggebliebene ;) ) Erwachsene haben, das aber bei mir nun, da ich es gelesen habe, nicht im Bücherregal stehen muss. Wer aber einen schönen, leichten Zeitvertreib sucht, der ist hier richtig.
Ich bereue es auf keinen Fall, das Buch gelesen zu haben.

Freitag, 8. November 2013

Novemberlesenacht

Hallo ihr Lieben,

ich wurde spontan noch zu einer Lesenacht heute eingeladen, bei der ich natürlich gern mitmache :) Ich starte mit Frostblüte in diese Lesenacht - und zwar von Seite 254. Ich erwarte aber auch nicht, allzu weit zu kommen, hier wartet noch ein Bücherregal darauf, aufgebaut zu werden und es ist ja schon spät - also werde ich mir jetzt - nachdem Regal Nr. 1 steht - erstmal eine Tasse Tee trinken und dann das andere Regal aufbauen. So zumindest der Plan ;) Ich möchte ja meine Nachbarn nicht terrorisieren und nachts um halb drei Regale zusammenschrauben (obwohl....)

Lest ihr heute abend noch? Wenn ja, was?



21:17 Uhr:
Jetzt steht Regal Nr. 2 auch, beide wurden auch schon befüllt. In meinem Zimmer herrscht jetzt absolutes, totales Chaos und das wird auch erstmal noch da bleiben müssen, bis ich am Sonntag (oder so..) Muse finde, hier Ordnung zu schaffen. Mir rennt heute die Zeit davon ;)
Jetzt widme ich mich wieder meinem Buch - solange bis ich einfach müde ins Bett gehe und dort weiter lese XD

Donnerstag, 7. November 2013

5 Dinge & BIWYFI

Hallo meine Lieben,

es ist Donnerstag und damit Zeit für mich, euch wieder mal einen kleinen Überblick über die vergangene Woche zu liefern. Wieder möchte ich mit euch teilen, was mir tolles widerfahren ist.  Außerdem habe ich endlich wieder den Kopf dafür, an der tollen Aktion Beauty is where you find it teilzunehmen. Wenn auch mein Bild nicht so spektakulär ist ;) Auf dem Weg zur Arbeit heute konnte ich nicht umhin, als kurz anzuhalten und hinzuschauen:







Nun aber zu meinen fünf Dingen:

1.) Ich habe meinen Blog in ein neues Kleidchen gesteckt - was sagt ihr dazu? Danke auch an die Grinsemietz!

2.) Ich konnte endlich meine Lesezeichen machen:

Vorderseite



Rückseite




3.) Mein Onkel hat mir eine Plexiglasplatte geschenkt, die ich benutzen werde, um meinen Käfig mit größeren Türen auszustatten :)

4.) Am Samstag war ich mit Sam und meinen Eltern im Theater und wir hatten einen wirklich schönen Abend :)

5.) Last but not least: Heute war ich im Tierheim. "Nur mal gucken, ob du dich mit den Kleinen verstehst..." Was soll ich sagen? WIR BEKOMMEN ZUWACHS!




Die kleine Schmutznase zieht meinen seinen drei Brüdern (alles Ex-Männer ^ ^") am Montag bei mir ein <3 So lieb die Kleinen und zwar noch recht schüchtern, aber freundlich und neugierig. Und mit Futter bekommt man alles hin :D

Schmutznase <3


mit Kirschaugen <3 

Ich wollte wirklich nur hin und schauen, ob die Chemie passt. Jaaaa okay sie passt :) Nun geht es los mit der Planung :)

Morgen werde ich mit Sams Mama zu IKEA fahren, damit ich neue Etagen (und Bücherregale *hust*) holen kann. Am Samstag ist Lolita-Treffen und am Sonntag wollen wir den Käfig auf Vordermann bringen, damit alles bereit ist, wenn die kleinen Monster hier am Montag einziehen.

Ich bin unheimlich aufgeregt und freue mich sehr darauf!
Was habt ihr am Wochenende vor? Erwartet euch ein ähnlich freudiges Ereignis?

Dienstag, 5. November 2013

Gemeinsam Lesen #33

Hallo ihr Lieben,

es ist wieder Dienstag und ich habe das Gefühl, ich habe eeewig nicht mehr bei der schönen Aktion von Asaviel mitgemacht!
Heute findet die 33. Ausgabe des gemeinsamen Lesens statt! Ihr kennt Gemeinsam Lesen noch nicht? Dann schnell hier klicken und mitmachen!


http://asaviels.blogspot.de/2013/11/gemeinsam-lesen-33.html

Asaviel stellt uns jede Woche - immer am Dienstag - vier Fragen zu unserem aktuellen Buch. Drei davon sind jede Woche die Selben, die Vierte variiert. Wenn ihr selbst Ideen für eine vierte Frage habt, bin ich sicher dass Asaviel sich darüber freut, eure Vorschläge zu bekommen!

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade "Frostblüte" von Zoe Marriott und bin auf Seite 144 von 464, also bei 31,%



2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
 "Blitzsauber geschrubbt, mit feuchtem Haar und in Livias etwas zu engen Kleidern, deren Nähte mir in die Schultern schnitten, schlich ich zum Lager zurück." 

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar von http://www.bloggdeinbuch.de/ bekommen - und das perfekt passend zum Start der Challenge von Grinsemietz (ihr könnt euch übrigens noch bis zum 15.11. anmelden!) - so habe ich gleich ein perfektes Buch für die erste Hauptaufgabe :D 

4. Die dunkle Jahreszeit ist da. Liest du im Herbst/Winter andere Bücher (mehr Thriller oder so?) als im Sommer? Liest du mehr oder weniger im Herbst/Winter?
Ich glaube nicht, dass ich andere Bücher lese, als ich es im Sommer/Frühling tue. Ich lese immer, wonach mir gerade ist, dabei ist es mir vollkommen egal, ob es draußen warm oder kalt ist - wobei ich natürlich zugeben muss, dass ein Buch, das im tiefsten Winter spielt, im Sommer einfach nicht so richtig "wirkt". Bei 35° im Schatten kommt bei mir z.B. einfach keine Weihnachtsstimmung auf ;)

Ich denke auch, dass ich nicht wirklich mehr oder weniger lese -  beziehungsweise, dass man mein Leseverhalten nicht an der Jahreszeit festmachen kann, sondern eher daran, wie viel ich gerade um die Ohren habe. Und das kann sowohl im Sommer als auch im Herbst viel sein, so dass ich nie wirklich sagen kann, wann ich mehr oder weniger lese ;)

[Buch-Rezension] Das Wunder auf 4 Pfoten

Das Wunder auf vier Pfoten
Julia Romp
Taschenbuch: 320 Seiten
Sprache: Deutsch
Originaltitel: A Friend Like Ben
ISBN-10: 3-442-37852-4
ISBN-13: 978-3-442-37852-4

Buch kaufen

Buchrücken:
Die berührende Geschichte einer außergewöhnlichen Freundschaft

Der 9-jährige George ist schwer autistisch, keine Therapie scheint zu helfen. Ein kleines Wunder geschieht, als seiner Mutter Julia ein halb verhungerter Kater zuläuft. Sie pflegt ihn gesund und bald gehört Ben - wie das Tier getauft wird - zu ihrer Familie. Ben ist das erste Wesen, mit dem George spricht und spielt, endlich vermag der Junge Fuß in der Welt zu fassen. Aber dann verschwindet der Kater spurlos - und Julia weiß: Für ihren Sohn muss sie Ben wiederfinden. Sie startet eine unglaubliche Suchaktion...

Meinung:
Ich bin ein Katzennarr. Wer mich kennt, weiß das und weiß auch um meine kleine persönliche Katzensammlung. Als mir also meine Grinsemietz mir dieses Buch zeigte, wollte ich es unbedingt lesen und so lieh sie mir es aus. Vielen Dank an dieser Stelle, Liebes!

Nun zum Buch. Zunächst sei erwähnt, dass der Buchrücken eine deutlich spannendere Geschichte verspricht, als sie uns erwartet. Aber schließlich liegt uns hier auch kein Buch vor, das der Fantasie einer Person entspringt sondern einfach dem Leben. Da lässt sich nunmal kein Plot schmieden.

Viele Dinge, die an George beschrieben werden, kenn ich von mir selbst, denn ich war als Kind ganz ähnlich - ich wollte nicht angefasst werden, ich wollte nicht mit Leuten reden und ich wollte nicht, dass sie mich ansehen. Mittlerweile hat sich das alles geändern und auch bei mir waren nicht zuletzt meine Katzen eine große Hilfe, aus meinem Loch herauszukommen und mich auftauen zu lassen.

Wir erfahren hier viel über die Schwierigkeiten und Zweifel der Mutter - ob es ihre Schuld sei, ob ihr Kind glücklich ist und warum sie ihm nicht die selbe glückliche  Kindheit bieten kann, wie sie selbst sie erlebt hat.
George lebt in seiner eigenen kleinen Welt und zeigt auch keinerlei Absichten, diese zu verlassen - bis der Kater Ben auftaucht und eine Brücke schlägt zwischen George und seiner Mutter. Über die Katze lernen die beiden miteinander zu kommunizieren, finden sie Zugang zueinander und George hat endlich eine Möglichkeit gefunden, Zuneigung zu zeigen und zuzulassen.

Eine berührende Geschichte, die dann ihre Wende erlebt, als der geliebte Kater verschwindet und George wieder in seinem schwarzen Loch verschwindet. Die Hoffnung aber nie aufgebend, sucht Julia weiter. Sie sucht und sucht und sucht. Ob sie ihn findet? Hm...

Obwohl die Geschichte wirklich bewegend ist, zeigt, welche Schwierigkeiten Julia überwinden muss und immer wieder ein Lächeln auf die Lippen zaubert, muss ich jedoch eines bemängeln: Es ist mitunter sehr sehr langatmig. Man hätte das Buch bestimmt um 50-70 Seiten kürzen können und hätte nichts von der Intensität des Buches genommen.

Eine Bewertung fällt mir schwer - vielleicht passte auch einfach meine Stimmung gerade nicht zu dem Buch. Es ist eine schöne Geschichte, von der ich nicht bereue, sie gelesen zu haben - aber keine, die ich in meinem Bücherregal stehen haben muss.