Donnerstag, 28. August 2014

5 Dinge

Hallou~ meine Lieben ^^

der Tag heute wird von einer traurigen Nachricht überschattet, weswegen es ein wenig schwer ist, an die schönen Dinge zu denken. Doch gerade dann, wenn es schwer ist, sind es die schönen Dinge, derer wir uns erinnern sollen, nicht wahr?

1.) Am Samstag waren wir zusammen im Kino - und heilige TARDIS! Es war ein so toller, schöner Abend! Ich gestehe, ich hatte ursprünglich keine Lust, nach Stuttgart zu fahren - aber da die Karten schon reserviert und wir alle schon verabredet waren...Ich habe es nicht bereut. Nicht eine Sekunde lang! Wir hatten eine grandiose Eröffnungsfolge und ich freue mich sehr darauf, Deep Breath und damit die Vorstellung von Peter Capaldi als (grandiosen!) Doktor nochmal zu sehen.

2.) Nicht nur, dass wir eine tolle Atmosphäre und den tollen Start in eine neue Ära erfahren durften, wir haben auch ganz tolle Leute kennen gelernt - eine davon wohnt in dem Ort, in dem mein Samy steht, also gerade mal 8 km Fahrradweg weg von mir :)

3.) Ich darf einen Gastbeitrag bei meiner Lieblings-Anka schreiben :) Das freut mich wirklich ungemein und ich plane das Ganze in meinem Kopf schon tapfer durch!

4.) Die letzte Zeit war ich quasi jeden zweiten Tag im Fitnessstudio und merke, dass es mir sehr sehr gut tut :)  Dazu kommt, dass das Ganze billiger wird, als erwartet, was heißt, dass ich das Ganze wohl problemlos weiter fortsetzen und was für mich tun kann :) Zumal die Atmosphäre dort so unheimlich toll ist.. Achja :D

5.) Ich habe die Bilder vom letzten Shooting bekommen und dabei tatsächlich ein oder zwei hübsche  gefunden :) Hat mich sehr gefreut, schon allein, weil dann einem nächsten Shooting mit dem werten Herrn nichts mehr im Wege steht.

Das wars auch schon mit den schönen Dingen dieser Woche.

Ich hoffe, ihr hattet eine tolle, angenehme Woche, in der euch nur gute Nachrichten erreicht haben.

Was mein Wochenende angeht: Das ist derzeit noch recht unbeständig. So genau kann ich das noch nicht sagen. Mal sehen...

Alles Liebe für euch <3

Montag, 25. August 2014

[Buch-Rezension] Die Flammen der Dämmerung

   Die Flammen der Dämmerung
Peter v. Brett
Klappenbroschur: 1056 Seiten
Sprache: Deutsch
Originaltitel: The Daylight War
ISBN: 9783453524743

Buch kaufen 

Band 1 
Band 2 
Zusatzbuch "Der große Basar" 



Die Menschheit ist gefangen in einem Albtraum: Jede Nacht steigen Dämonen aus dem Boden empor und machen Jagd auf alle Lebewesen. Nur wenige wagen es, diesen Kreaturen zu widerstehen, unter ihnen Arlen, der tätowierte Mann, und Jardir, der Anführer der Wüstenkrieger. Doch die Welt duldet nur einen Erlöser der Menschheit, und ein Krieg scheint unvermeidlich – während sich in den Tiefen der Finsternis das Heer der Dämonen zum Marsch rüstet und eine blutige Zukunft heraufdämmert. Der letzte Kampf um die Rettung der Menschheit vor den Dämonen der Nacht beginnt.
Quelle 

Cover/Aufmachung
  Wie schon bei den beiden Vorgängerbände ist auch hier auf dem Cover ganz deutlich der Bezug zur Geschichte dargestellt. Ein klassisches, schönes Fantasy-Cover, wie ich sie mag.




Inhalt/Geschichte
  
 In der Nacht steigen Dämonen aus dem Erdboden auf, die danach trachten, Menschen zu töten, ganze Siedlungen auszurotten. Während die Menschen sich lange lange Jahre lang versteckt hielten, um den Dämonen zu entgehen, wird es nun Zeit, sich zur Wehr zu setzen!
  Die Menschen brauchen jemanden, der sie führt - und an dieser Stelle wird es problematisch. Während das Wüstenvolk der Krasianer ihren Shar'Dama Ka haben, vergöttern die Menschen der Nordländer Arlen Strohballen als ihren Erlöser. Im Gegensatz zu Jardir wollte Arlen niemals als Erlöser angesehen werden und dennoch weiß er, dass nur einer der beiden früheren Freunde die Menschen in die Schlacht gegen die Dämonen führen kann.

  So oder so ähnlich zumindest. Es ist schwer, zusammenzufassen, was in drei großartigen und dicken Büchern geschehen ist. Obwohl die Geschichte in diesem Buch nur wenige Fortschritte macht, erfahren wir dennoch eine ganze Menge neuer Dinge - wo Band eins sich intensiv mit Arlen und Band zwei mit Jardir beschäftigte, widmet sich der dritte Band dieser Reihe einer Gestalt, die ich bisher nicht wirklich mochte: Inevera, die Jiwah Ka (erste Gemahlin) von Jardir. Ein großer Teil des Buches widmet sich dieser Frau und beleuchtet sie von einem anderen Winkel.
  Ich habe von mehreren Seiten gesagt bekommen, dass dieser Band nicht wirklich an die beiden vorhergehenden anschließen kann. Dem stimme ich zum Teil zu. Das Buch selbst hat mir sehr gefallen und dafür, dass es so dick ist (wie geschrieben immerhin 1056 Seiten!) habe ich es regelrecht verschlungen. Gegen Ende hin geschieht mir persönlich alles ein wenig sehr überstürzt und das Ende selbst mochte ich g.a.r. nicht. Ich will nicht weiter darauf eingehen, sonst laufe ich Gefahr, euch zu spoilern und das will ich ja nicht - und ihr sicherlich auch nicht. :)


Charaktere 
   Bei einem Buch mit mehreren Handlungssträngen ist es immer schwer, eine/n Protagonisten/Protagonistin herauszufiltern. Obwohl Jardir, Arlen, Leesha und Rojer genauso tragende Figuren sind und sich gerade um die beiden Erstgenannten die gesamte  Geschichte spinnt, würde ich an diesem Punkt gern auf Inevera eingehen.
  Inevera. So Everam will.
  Was habe ich sie gehasst. Ehrlich. Ich bekam richtige Hass-Attacken wenn ich von Inevera gelesen habe, weil ich das Weib einfach nicht ausstehen kann. Konnte.
  Nach diesem Band verstehe ich Inevera ein wenig besser. Ich mag sehr, was Peter v. Brett hier getan hat, nämlich, seine Charaktere von mehr als einer Seite zu beleuchten, ihnen Tiefe und Hintergründe zu verschaffen, Ecken und Kanten.
  Gerade hier fällt es mir wieder besonders auf. Wie schon erwähnt, gehörte Inevera nun nicht unbedingt zu meinen Lieblingen in den ersten beiden Bänden.  Nachdem ich jetzt aber mehr von ihr weiß, mag ich diese Frau durchaus. Es gehört doch schon einiges dazu, damit man von einem absoluten Hassträger zu einer Sympathieträgerin wird. Das ist Peter v. Brett hier eindeutig gelungen.


  So wie er Inevera Leben einhauchen konnte, hat das auch bei allen anderen seiner Charaktere funktioniert. Zwar kann ich nicht immer ganz verstehen, was welcher Charakter warum macht (z.B. warum Arlen sich Renna aussucht... Ich mag Renna nicht... Aber das nur am Rande), aber dennoch habe ich nicht das Gefühl, dass die Charaktere unglaubwürdig werden oder Ähnliches.



   Kurzum: Tolle Charaktere mit Tiefgang.


Schreibstil/Übersetzung
  Bei diesem Buch habe ich leider einige Schreib-/Tipp-/Übersetzungsfehler finden können. Mal hier ein Satzzeichen zu viel, dort ein Wort vergessen, dafür hier ein Wort doppelt geschrieben. Sowas nimmt mir zwar deutlich den Lesespaß, dennoch muss ich sagen, dass in diesem speziellen Falle der Dämpfer recht kurz ausfiel. Ich fand immer recht schnell wieder in meinen Lesefluss. Was ja eigentlich nur für den Autoren spricht.



  Zugegeben war ich vom Ende enttäusch und schließe mich deshalb an, dass dieser Band nicht ganz an die Vorgänger anknüpfen kann.
  Wer aber klassische High-End-Fantasy mag, der wird mit dieser Reihe nichts falsch machen. Aber bitte mit dem ersten Band anfangen :)


Freitag, 22. August 2014

5 Dinge

Hallo ihr Lieben,

dank meiner Krankheit habe ich gerade viiiieeeel Zeit und schaffe es öfter, mich hier bei euch zu melden. Dank dieser Krankheit habe ich auch doch ein paar Probleme damit, euch heute von den 5 Dingen der letzten Woche zu berichten, aber ich werde es schon schaffen, denke ich ^^"

1.) Am Samstag war ich noch auf dem Geburtstag. Ab Sonntag lag ich denn endgültig flach und auch das Shooting musste ich verschieben..

2.) Ich lag zwar die ganze Woche flach, konnte dafür aber viel Zeit mit Lesen verbringen :)

3.) Zugegeben, ich hab auch viel gezockt... Das war auch mal wieder schön ^^

4.) Mein Studierendenausweis kam an :) Langsam wird es dann doch ganz offiziell :)

5.) Die Planungen für den Rest des Jahres und die Events nächstes Jahr (dieses Jahr noch FBM, Vampire Ball und Eisheilige Nacht; Nächstes Jahr WGT, M'era und Elf Fantasy Fair) sind tapfer am Ausreifen und die Outfits stehen in meinem Kopf schon fast fest :D

Ihr seht, wirklich viel habe ich nicht getan diese Woche. Hauptsächlich gelesen. Und geschlafen ^^"

Das Wochenende ist wieder mal verplant, wenn auch eher ruhig... Jetzt gleich werde ich mich dann endlich mal dem Haushalt widmen, bevor ich nachher einen Termin im Fitnessstudio habe, wo wir mal sehen wollen, dass ich was für meinen Rücken tun kann.
Morgen ist dann ein langer Ausritt geplant - wir werden um 11 losreiten und ca. 3 Stunden ausreiten gehen ^^ Im Anschluss geht es dann direkt nach Hause, damit ich mich fertig machen und nach Stuttgart fahren kann, denn morgen startet die achte Staffel von Doctor Who <3 Und ich werde die erste Staffel mit ein paar guten Freunden in Stuttgart im Kino sehen :3 Ich freue mich schon so sehr <3
Der Sonntag ist dann auch wieder für Samy reserviert, so zumindest der Plan ;)

Was habt ihr so getrieben? Und was habt ihr denn so vor?

Donnerstag, 21. August 2014

[Einmal durchs Regal] September-Aufgaben!

Hallo ihr Lieben!

Leider bin ich immernoch "internetlos" und kann mich  mehr schlecht als recht um meinen Blog kümmern :( Und damit leider auch nur unzureichend um euch. Das tut mir sehr sehr sehr Leid und ich hoffe inständig, dass sich das alles bald wieder ändert...(!)

Damit ihr aber wisst, dass ich noch am Leben bin und weiterhin Interesse daran habe, die Challenge zu führen, bekommt ihr natürlich eure Aufgaben von Sasija und mir.

Weiter sollte ich euch sagen, dass ich wohl den Monatsüberblick nicht mehr werde nachholen können und demnach nicht mehr auf dem aktuellen Stand der Dinge bin. Ich werde also künftig auch eine reine Jahresstatistik einführen (beginnend ab 1.9., so der Plan...) und dazu nur monatlich schreiben,wer wie viele Punkte dazu bekommt. DAs ist leider so, weil ich a) nicht weiß, wann ich immer an den Laptop meines Vaters kann und b) ich nie im Leben dazu komme, alles nachzuholen. Bevor ihr also von mir gar keine Punkte bekommen werdet, gibt es diese neue, veränderte Variante.

So, jetzt aber genug der organisatorischen Seite. Kommen wir zu euren

September-Aufgaben

Hautpaufgabe:Endlich! Wir haben sie gefunden! Dank eurer intensiven Mtihilfe ist sie aufgetaucht und ist schon ganz gespannt darauf, was ihr unserer kleinen Lilly alles zeigen werdet!

Lilly ist auch nicht anspruchsvoll. Offenbar mag sie jede Art von Fantasy und freut sich, zu sehen, welche Fantasy-Bücher EUCH begeistern!
Zeigt Lilly doch, was ihr mögt - für zwei Punkte dürft ihr euch diesen Monat ein Buch aus dem Genre Fantasy aussuchen!

Nebenaufgaben:
1.)  Doch Lilly hat uns geflüstert, dass sie doch noch eine kleine Herausforderung hat. Unsere kleine Fee möchte nämlich gern, dass ihr ihr zeigt, wie sehr ihr Fantasy liebt - und womit geht das besser als einem "Romantasy"-Buch?
(wie z.B. Delirium)

2.) Nur einen Monat wird Lilly sich intensiv zu uns gesellen. Doch keine Angst, sie weiß, dass unsere Fantasie unendlich ist! Um ihr das zu beweisen, wollen wir uns an eine Reihe wagen. Lest ein Buch einer Reihe. Welcher Teil ist egal, auch, welche Reihe es wird, spielt keine Rolle, solange es eine Fantasy-Reihe ist. Wir wollen zeigen, dass sich die Fantasie immer und immer weiter fortsetzt!


Das waren auch schon die Aufgaben, die uns Lilly für den kommenden Monat ins Ohr geflüstert hat. Ich hoffe, ihr werdet damit etwas anfangen können und wünsche euch ganz viel Spaß mit den Aufgaben.
Bei Fragen gilt wie immer: einfach fragen. Aber bitte ein wenig Geduld mitbringen - wie gesagt: Das Internet... ;)

Viel Spaß und Erfolg!

Dienstag, 19. August 2014

[Buch-Rezension] Sonea - die Hüterin

   Sonea - Die Hüterin
Trudi Canavan
Klappenbroschur: 576 Seiten
Sprache: Deutsch
Originaltitel: The Traitor Spy 1: The Ambassador's Mission
ISBN: 9783442267491

 Buch kaufen
Band 2 
Band 3  

Vielen lieben Dank an den blanvalet-Verlag für die Zusendung 
dieses Rezensionsexemplares!  



Zwanzig Jahre sind seit den Ereignissen in der Trilogie „Die Gilde der Schwarzen Magier” vergangen. Auf Wunsch der Gilde hat Sonea nur einem einzigen Magier das Geheimnis der Schwarzen Magie offenbart. Doch sie ist nicht glücklich mit der Wahl, die die Gilde dafür getroffen hat. Kallen ist zwar ein ehrenhafter, aber auch ein harter und zu schnell urteilender Mann. Vielmehr sorgt Sonea sich allerdings um ihren Sohn. Lorkin hat gerade die Abschlussprüfung hinter sich gebracht und brennt jetzt darauf, sich zu beweisen. Daher begleitet er den Botschafter der Gilde nach Sachaka, wo den Magiern Kyralias immer noch unzählige Gefahren drohen. Und tatsächlich verschwindet Lorkin eines Tages ohne ein Wort der Erklärung. Sonea ist beunruhigt, doch sie kann sich nicht einmal an der Suche nach Lorkin beteiligen. Denn in Kyralias Unterwelt tobt ein Krieg, in den auch Magier verwickelt zu sein scheinen – und der alles, was in den Jahren des Friedens aufgebaut wurde, gefährdet ...
Quelle 




Cover/Aufmachung
   Manchmal ist weniger mehr - wie hier bei diesem Cover. "Sonea- Die Hüterin" ist schlicht gehalten, durch den weißen Hintergrund sehr hell mit der rotgewandeten Titelheldin - so vermute ich - abgebildet. Trotz oder gerade wegen der Schlichtheit gefällt mir das Cover unheimlich gut und hier lässt sich sagen, dass sich hinter einem schlichten Cover der Auftakt zu etwas Großem schlummert.

Inhalt/Geschichte
   Kaum hat er seine Prüfungen abgelegt, will Lorkin, der Sohn der Schwarzmagierin Sonea, endlich aus dem Schatten seiner Mutter treten. Die perfekte Gelegenheit hierfür ergibt sich, als er erfährt, dass Lord Dannyl als neuer Gildebotschafter nach Sachaka reisen und einen Gehilfen benötigen wird. Nicht nur das fremde Land, auch die Geschichte und die Möglichkeit, neue, lang vergessene Arten der Magie wieder zu entdecken reizen Lorkin und so zieht er mit Botschafter Dannyl los, um das fremdartige  Land zu bereisen - ganz zum Unmut seiner Mutter, Sonea.
   Dass deren Befürchtungen nicht gar so weit hergeholt sind, wie ihr Sohn Lorkin gedacht hat, beweist sich, als Lorkin beinahe Opfer eines Attentates wird und Hals über Kopf fliehen muss, wobei er nicht einmal die Zeit findet, Dannyl oder seine Mutter zu informieren. 
  Obwohl Sonea, nachdem sie von Lorkins Verschwinden erfahren hat, nichts lieber täte, als sofort aufzubrechen, um ihrem Sohn zu helfen, ist ihr genau das unmöglich. Nicht nur, dass es ihr verboten ist, das Gildegelände zu verlassen, sie muss sich auch noch um eine wilde Magierin kümmern, die in der Stadt ihr Unwesen treibt.

  "Sonea - Die Hüterin" ist der erste Band der Sonea-Trilogie, eine Fortsetzung zu Trudi Canavans wunderbarer Reihe "Die Gilde der schwarzen Magier". Obwohl es sich hier um die Fortsetzung einer Reihe handelt, lässt sich dieses Buch wunderbar ohne Kenntnis der Vorgängerreihe lesen. Es ergeben sich absolut gar keine Verständnisschwierigkeiten und somit ist dieses Buch ein wundervoller Einstieg in die grandiose Welt, die Trudi Canavan rund um die Schwarzmagierin Sonea aufgebaut hat.
  Sonea, Lorkin, Cery und Dannyl haben mich durch ein paar Tage Krankheit begleitet und mir einige Stunden erleichtert. Eine wundervolle Geschichte, in die wir problemlos voll und ganz eintauchen können. Neulich sagte ich erst, dass ich gern mal wieder ein Buch hätte, dass mich so richtig fesseln kann, so sehr, dass ich es gar nicht mehr aus der Hand legen mag. Vielen lieben Dank an  Trudi Canavan, denn mit "Sonea" hat sie mir genau dieses Buch in die Hände gelegt.


Charaktere 
  Wir haben zwei große Handlungsstränge in diesem Buch und so ergibt sich hier auch eine Vielfalt an Charakteren, denen wir begegnen. Wo andere Autoren/Autorinnen sich scheinbar schwer tun, schafft es die Autorin hier, jedem Charakter wundervolle Züge zu verleihen, die ihre Charaktere menschlich und real wirken lassen. Dies gilt besonders, aber nicht nur, für Sonea und Lorkin, denen die Autorin scheinbar besondere Sorgfalt hat zukommen lassen.
  Obwohl ich über manche Entscheidungen den Kopf schütteln musste, konnte ich nie sagen, dass ich nicht verstanden hätte oder nachvollziehen konnte, warum ein Charakter etwas Bestimmtes getan hat. Wir lernen, die Charaktere zu schätzen, zu lieben und ihre Gedanken nachzuvollziehen, ohne, dass wir uns hierfür wirklich anstrengen müssten. Im Gegenteil - es geht wie von selbst. Genau so, wie Charaktere gestaltet sein sollten.





Schreibstil/Übersetzung
  Ein gutes Buch lebt von seiner Handlung und seinen Charakteren. Doch nicht nur das, auch der Schreibstil ist entscheidend. Eine  gute Idee kann durch "falsche" Schreiberei zerstört werden. Dies ist hier zum Glück gar nicht der Fall und der Schreibstil (respektive die Übersetzung) passen einfach hervorragend zu dem Buch und ergänzen es einfach wunderbar zu einem grandiosen Gesamtpaket.


Eine wundervolle Fantasy-Geschichte, deren Nachfolgerbände schon sehr bald hier einziehen und darauf warten dürfen, gelesen zu werden.  Für Fantasy-Fans definitiv ein Muss!

Ein letztes Mal [Gemeinsam Lesen]

"Ein letztes Mal" - so kündigte Asaviel  heute "Gemeinsam Lesen" an... Ehrlich gesagt will ich gar nicht, dass diese tolle Aktion endet, wenn ich auch in den letzten Wochen nicht halb so oft teilnehmen konnte, wie ich wollte.

Dennoch - wenn es sich hier jetzt um das letze Mal handelt, bin ich natürlich dabei.

Asaviel: Auch wenn wir noch nichts genaues wissen, vielen vielen lieben Dank für diese tolle Aktion. Es hat unheimlih viel Spaß gemacht <3

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich habe gestern mit "Die Flammen der Dämmerung" von Peter v. Brett angefangen und bin auf Seite 99 von 1054, also bei gerade mal 9%...



2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Sobald der Speerträger sich auf Arlen stürzte, stieß dieser den Graubart von sich weg."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
 Eine wundervolle Reihe, die ersten beiden Bände habe ich verschlungen und freue mich so sehr auf diesen dritten Band, aber ehrlich - 1054 Seiten? Das ist eine ganz schöne Menge, wenn ihr mich fragt! Mal sehen, wie lange ich für diese Menge an Seiten brauchen werde...

4. Welches ist dein Lieblingsbuch und warum?Ich denke, ich habe kein Lieblingsbuch. Ich habe einige Bücher, die mir lieb und teuer sind, die ich gern lese und sehr sehr gern mag, aber ich könnte mich, glaube ich, niemals für ein einziges Buch als mein Lieblingsbuch entscheiden.

Freitag, 15. August 2014

10 Dinge

Hallo meine Lieben!

Hachja - und schon wieder sind 2 Wochen rum und ich schulde euch 10 tolle Dinge, die in dieser vergangenen Zeit geschehen sind. Und da wollen wir doch auch direkt loslegen!

1.) Am Samstag, 02.08. 2014 war ich mit meinen Eltern in der Stadt, um ein paar Dinge zu kaufen.  Nicht nur, dass wir alles bekommen haben, nein, wir durften auch entdecken, dass das von uns besuchte Restaurant mittlerweile speziell ausgeschriebene vegane Speißen hat <3 Ich feier das immernoch ^^"

2.) Am Sonntag,03.08.2014, hatten wir ein "kleines" Shooting. Obwohl wir zunächst überhaupt gar keine Lust hatten, haben wir uns dann doch umso mehr darüber gefreut und hatten viel viel Spaß. Die Bilder habe ich noch nicht, ich hoffe/denke aber, dass sie in der nächsten Zeit ankommen werden und dann hoffe ich, dass da ein paar hübsche Bilder bei rausgekommen sind ;)

3.) Am Dienstag, 05.08.2014 ging es dann auf zu meiner Grinsemietz <3 Oh wie hat sie mir gefehlt! So war die Wiedersehensfreude natürlich groß und wir haben die gemeinsame Zeit intensiv genutzt. Letztes Jahr waren wir eigentlich jeden Tag unterwegs, dieses Jahr waren wir ... sagen wir mal, eher gemütlich unterwegs.

4.) Ich habe nicht mehr ganz so arg Angst vor Fischen ^^" Ebenfalls dank dem Besuch bei der Mietz.

5.) Auuuußerdem hat mir mein Liebes Mauzchen ein Buch meiner Wunschliste geschenkt: Obsidian <3 Das schlummert jetzt ruhig auf dem SuB.... ^^" (den ich übrigens aktualisiert habe!)

6.) Am Wochenende, also am 9. und 10.08., war das M'ERA LUNA in Hildesheim, bei dem wir auch waren :) Ich war sogar kurz im Fernsehen zu sehen! (Für diejenigen, die es interessiert: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/das/Norddeutschland-und-die-Welt,sendung265536.html Ab ca. 22:17 beginnt der Bericht übers M'era und bei ca. 23:39 bin ich zu sehen ;) )
Insgesam haben wir diese beiden Tage so sehr genossen und ich freue mich schon so sehr auf nächstes Jahr! Ich denke, es folgt eventuell noch ein kleiner Bericht :)

7.) Am Sonntag, 10.8. hatte ich "Geburtstag" und bin damit ein Jahr und einen Tag älter als die Mietz... ;)

8.) Auf dem M'era haben wir außerdem die gute Taya getroffen <3 Es war so so schön dich wiederzusehen, Liebes! Außerdem hast du mir eine ganz tolle hübsche Kette geschenkt <3 Danke <3


9.) Am Montag, 11.08., waren wir noch "kurz" in Hannover und haben "schnell" mal nach Büchern geschaut... insgesamt habe ich aus Hannover 4 neue Bücher mitgebracht, die ich mir gekauft hatte + Obsidian, dass ich, wie gesagt, geschenkt bekommen habe...  Ich finde, ich habe mich noch gut zurückgehalten ^^"

10.) Ich habe meine Akkreditierung zur FBM bekommen :) Blöderweise fällt die genau auf die erste Studienwoche, so dass ich erst noch schauen muss, wie lang ich hin gehen kann :( Aber nichts desto trotz freue ich mich darüber <3

So das wars auch schon.  Nach dem Urlaub erscheint mir hier gerade alles ziemlich trist und langweilig und - zugegeben - auch ein wenig sinnlos. Demnach ist es ziemlich schwer, mich gerade generell zu begeistern. Ich denke, man könnte es mit einer After-Concert-Depression vergleichen. Sehr lästig und blöd und arg.
Ihr seht, es ist gerade ziemlich schwer, mich zu motivieren und zu begeistern.

Dennoch ist das Wochenende auch schon verplant. Für heute abend ist erstmal vorgenommen, die Rattenkäfige zu putzen und generell ein wenig Ordnung reinzubekommen. Muss ja auch mal sein ;) Ich muss nur schauen, dass mich nicht wieder das böse Sofa-Monster erwischt...
Morgen früh geht es dann wohl erstmal einkaufen und morgen mittag feiert eine gute Freundin von mir Geburtstag. Ich hoffe nur, dass meine Gesundheit nicht noch weiter abbaut...
Am Sonntag habe ich dann auch schon das nächste Shooting, ich bin sehr gespannt was da bei rauskommt... ;)

Mittwoch, 13. August 2014

[Buch-Rezension] Der Giftschmecker

   Der Giftschmecker
Fletcher Moss
Hardcover: 336 Seiten
Sprache: Deutsch
Originaltitel: The Poison Boy
ISBN:  9783551520647

Buch kaufen


Vielen lieben Dank an den Chicken House Verlag für die Zusendung dieses Rezensionsexemplares!
Dalton Fly hat schon eine Menge Gift geschluckt. Seit Jahren kostet er das Essen für die Schönen und Reichen von Highlions vor und merkt sofort, wenn irgendetwas damit nicht stimmt. Doch nach dem letzten Auftrag ist sein Freund Bennie tot und Dalton kann sich an nichts mehr erinnern.
Wer steckt hinter dem Anschlag? Und warum wird er seitdem verfolgt? Dalton fordert Gerechtigkeit - und legt sich mit den mächtigsten Männern der Stadt an.

Cover/Aufmachung
Ein recht düsteres Cover, ganz in schwarz und grün gehalten - ganz nach meinem Geschmack und mit wundervollem Bezug zum Inhalt des Buches. Zwangsweise denkt man bei der grünen Flüssigkeit in dem Erlenmeyerkolben an Gift, das in diesem Buch ja eine tragende Rolle spielen wird. Ein insgesamt interessantes, hübsches Cover.


Inhalt/Geschichte
     Dalton Fly ist Giftschmecker - er wird angeheuert, um das Essen für die obere Gesellschaftsschicht auf Gift zu testen. Im Laufe der Jahre hat er ein System entwickelt, doch bei diesem Auftrag hat dieses System versagt. Als Fly später aufwacht, ist sein Freund Bennie tot  auf grausame Art und Weise von dem Gift dahingerafft, dass auch Flys Sinne vernebelt und ihn seiner Erinnerung beraubt hat. Fly weiß, dass er schnell zurück muss, um etwas gegen das Gift zu nehmen.
  Nach dieser Nacht ist Flys Leben nicht mehr, wie es zuvor war: Plötzlich wird er verfolgt und bei dem Versuch, den Leichnam seines Freundes nach Hause zu bringen, trifft er erneut auf die Bewohner des Hauses, für das er gestern vorgekostet hat. In diesem Hause wird heute ein Fest gefeiert - doch auch dieses mal wird ein Anschlag auf das Haus verübt.
  Gegen seinen Willen wird Fly in die Machenschaften der Politiker gezogen und übernimmt in diesem Machtkampf plötzlich eine Rolle, mit der er nie gerechnet hätte.

   Auf der Verlagsseite wird das Buch für Kinder/Jugendliche ab 12 Jahre aufwärts eingeordnet. Ich bin hier sehr sehr stark für das "aufwärts", denn einige Szenen sind wirklich böse und meiner Meinung nach nicht unbedingt geeignet für 12-jährige. Die Geschichte selbst ist schön klar aufgebaut, leicht nachvollziehbar und wunderbar zu lesen. Ich war wirklich positiv überrascht davon, dass dieses Buch in die Politik-Richtung schlägt, denn das hätte ich nun doch nicht erwartet. Auch, dass dieses Thema so aufgezogen wurde, dass es sicherlich auch für die Zielgrupe interessant sein wird. Also definitiv empfehlenswert.


Charaktere 
    Leider habe ich jetzt schon mehrfach feststellen müssen, dass die Charaktere in Jugendbüchern oft ein wenig oberflächlich sind. So auch hier. Zwar erfahren wir einiges über Fly und seine Freunde, dennoch fehlt es jedem von ihnen an einer gewissen Tiefe und auch ein wenig mehr Individualität hätte den Charakteren wohl nicht geschadet.
  Obwohl ich bekannterweise tiefgehende Charaktere mag, fand ich das hier überhaupt nicht schlimm oder nervig. Es hat fast schon zur "hektischen" Geschichte gepasst, denn wo sich die Ereignisse überschlagen kann nicht viel Platz dafür sein, sich intensiv miteinander oder mit sich selbst zu befassen.


Schreibstil/Übersetzung

   Auch hier ist es gelungen, sich der Zielgruppe anzupassen - der Schreibstil ist einfach und eingängig, was das Buch leicht und flüssig zu lesen machen. Somit geht das auch sehr schnell und angenehm. In dieser Hinsicht gibt es also absolut nichts auszusetzen.



Ein interessantes, spannendes Jugendbuch, das nicht nur der empfohlenen Altersklasse schöne Lesestunden schenkt, sondern auch von Erwachsenen in vollem Umfang genossen werden kann.

Freitag, 1. August 2014

10 Dinge

Hallo meine Lieben!

Wie ihr sicher bemerkt habt, bin ich immernoch "ausgeschaltet". Hier tut immernoch nichts, aber ich gebe natürlich mein Bestes, um bald wieder für euch verfügbar zu sein :)

Damit ich euch nicht zu sehr enthalten bleibe und ihr weiter auf dem Laufenden bleibt will ich euch heute wieder ein wenig etwas aus meinem Leben erzählen ;)

1.) Am 19.07.war der sechste Bücher- und Blubberstammtisch, bei dem wir diesmal auch wieder hochkarätigen Besuch von Thomas Thiemeyer und dem unheimlich sympathischen Daniel Holbe. Es war wie immer ein großartiges Event und ich freue mich schon sehr auf den nächsten, siebten, Stammtisch.

2.) Die M'era-Outfits sind fast vollendet! Nur noch hier und da ein paar Kleinigkeiten, die ich überarbeiten/ergänzen muss und schon ist es geschafft :)

3.) Auch mein Kopfschmuck ist fast fertig, obwohl ich da ja einige Probleme hatte ^^"

4.) Sämtliche Kontroll-Arzttermine verliefen gut und ohne Befund :) Sehr beruhigend.

5.) Am 26.07. hat mein Vater seinen 50. Geburtstag gefeiert und es war eine überraschend angenehme Feier, obwohl ich sonst ja weniger der Typ dafür bin ;)

6.) Ebenfalls am26.7. war ich mit meinem Sam in Esslingen. Haben zusammen gegessen und waren noch ein, zwei Dinge kaufen/ansehen ^^

7.) Ich habe überraschend Post bekommen! So warten hier gerade zwei weitere Rezensionsexemplare darauf, (fertig) gelesen zu werden.

8.) Ein für die meisten etwas uninteresantes Erlebnis: Ich habe erste Blüten an meinem Himbeerstrauch entdeckt <3

9.) Ein weiterer Brief kam an, der mich erfreut hat: Ich bin zugelassen worden fürs Studium! Yeah! Das heißt, dass ich ab dem 6.10. studieren gehen werde - an der Hochschule der Medien in Stuttgart - ich freue mich unheimlich!

10.) Und nachdem ich das mit dem geplanten Studium mit meinem Chef besprochen habe, hat er mir zugesichert, dass ich weiterhin dort arbeiten darf- wenn auch "nur" auf 450€-Basis :)

So, das wars im Prinzip auch schon. Ich muss sagen, dass es mir in heute schwer gefallen ist, 10 Dinge aufzuschreiben, weil durch das viele Nähen am Outfit in der letzten Zeit einfach nicht viel passiert ;)

Mein Wochenende ist an sich auch verplant:)

Heute abend möchte ich noch ein wenig an meinenOutfits basteln, die vervollständigen sich ja leider nicht von allein.
Morgen früh geht es mit meinen Eltern in die Stadt, ein paar Dinge besorgen und im Anschluss geht es zu Samy <3
Am Sonntag ist ein Shooting geplant, von dem ich bisher aber noch nicht weiß, ob es klappt (...) und danach wollte Sam noch schnell zu mir kommen, um mir noch bei ein paar letzten Handgriffen zu helfen.

Am Dienstag geht es für mich schon los, auf nach Hannover und von dort aus weiter zu meiner Grinsemietz <3 Mit ihr und meiner Taya geht es dann nächste Woche Samstag und Sonntag zum M'eraLuna :) Also nicht wundern, ich bin nicht da ;)

Was habt ihr am Wochenende vor?