Freitag, 31. Juli 2015

[Buch-Rezension] Blink of Time

   Blink of Time
Rainer Wekwerth
Hardcover: 360 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: Arena-Verlag
ISBN: 9783401600949
Preis: 16,99€

Buch beim Verlag bestellen

Sarah Layken flieht vor der Realität – doch vor welcher? Ein Junge will ihr helfen – doch woher weiß er von ihrem Problem?
Kein Leben ist wie das andere – doch welches ist das richtige?
Um das richtige Leben zu finden, um ihre Liebe wiederzutreffen, um ihren Bruder vor einem Unglück zu bewahren, muss Sarah Layken die gleiche Situation wieder und wieder durchleben. Sie kann sich immer wieder für ein neues Leben entscheiden, aber sie kennt vorher niemals den Preis, den sie dafür bezahlen muss.

Cover/Aufmachung
    Welch hypnotische Wirkung - oder geht es nur mir so? Ich könnte dieses Cover wirklich stundenlang ansehen, ohne genau den Finger darauf legen zu können, was es ist, das mich so fasziniert.
 
Inhalt/Geschichte

    Sarah Layken ist ein ganz normaler Teenager mit ganz normalen Teenager-Problemen: Ihr kleiner Bruder nervt, ihre beste Freundin ist unsterblich verliebt und sie hat sich gerade erst von Patrick getrennt. Und dann ist da noch dieser Josh, der so eine merkwürdige Anziehung auf sie ausübt...
  Aber das alles verändert sich, als sie sich mit Patrick im Cafe trifft und auch Josh dort - zu früh - auftaucht. An diesem Abend soll sich alles für sie und alle Menschen um sie herum ändern...

  Rainer Wekwerth nimmt uns mit auf eine Reise. Er führt uns durch verschiedene Welten, verschiedene Realitäten, immer an der Seite von Sarah, die sich den Widrigkeiten anderer Welten stellen muss.Wie konnte all das passieren? Was ist der Auslöser? Und wie kann sie ihre Realität wieder finden - oder kann sie das überhaupt? All diese Fragen gehen wir mit der Protagonistin durch und versuchen, eine Antwort zu finden.
 
  Wie gewohnt hat Rainer Wekwerth mit "Blink of Time" wieder einmalige Arbeit geliefert, die den Leser für Stunden in eine (oder mehrere) faszinierende Welt(en) zieht, aus der man sich nur schwer wieder entziehen kann.  Einmal eingetaucht in die Geschichte lässt sie uns nicht wieder los, packt uns und reißt uns mit. 

  Mir selbst war die Theorie der Multiversen schon bekannt, ein Buch dazu habe ich allerdings noch nicht gelesen - und so liefert Rainer Wekwerth hier etwas für mich neu- und einzigartiges, das so noch nie seinen Weg in meine Hände fand. Eine Geschichte, die mir im Kopf geblieben ist und die mich fesseln konnte. Ein Buch, das ich nicht aus der Hand legen mochte, bis ich es durchgelesen hatte.

  Über das Ende des Buches lässt sich streiten - ich fürchte, da muss ich bei Gelegenheit nochmal etwas zur genaueren Intention der Protagonistin mit dem Autor selbst nachfragen ;)

Charaktere
  Sarah Layken - unsere Protagonistin - kämpft tagtäglich mit den üblichen Teenager-Dingen: Beste Freundin, Ex-Freund, Schwärmereien. Ein ganz normales Mädchen.
  Nicht ganz so normal ist Josh Stiller - ein Junge, den Sarah eines Tages an einer Brücke aufgabelt und mit zurück in die Stadt nimmt. Doch was genau verbirgt er denn?

  Mit Sarah und Josh haben wir zwei unglaublich sympathische und lebendige Protagonisten, die sich herrlich ergänzen und einen wunderschönen Gegenpol zum jeweils anderen darstellen. Authentisch dargestellt können wir uns mit den beiden herrlich identifizieren und können Entscheidungen und Emotionen hervorragend nachvollziehen.
  Rainer Wekwerth hat Charaktere geschaffen, die wie aus dem Leben gegriffen sind - es wirkt nie so, als müsste man sich mit fiktiven Wesen auseinandersetzen. 

  Entwicklungstechnisch ist das ein wenig schwer hier, denn wir begleiten Sarah nicht so lang, wie andere Protagonisten. Dennoch kann man eine Veränderung zischen der Sarah zu Beginn und am Ende des Buches feststellen.

Schreibstil/Übersetzung
  Auch hier bekommt man wieder, was man erwartet, wenn man den Namen "Rainer Wekwerth" auf dem Cover liest. Eine Geschichte, so eindrucksvoll geschrieben, dass wir direkt eintauchen und die Welt um uns herum vergessen können. Mit geschickter Wortwahl erzeugt der Autor hier eine beinhae physisch greifbare Spannung, jagt und Gänsehaut über die Arme und Tränen in die Augen. Was mehr kann man von einem Buch wünschen?



Ein großartiges Buch, das geeignet ist für all diejenigen unter euch, die bereit sind, sich auf etwas neues einzulassen. Definitiv lesenswert!


Mittwoch, 29. Juli 2015

Zurück :-)

Hallo ihr Lieben!

Ihr seht es ja schon - ich bin wieder zurück! Wer mich auf instagram verfolgt, hat ja schon die Fortschritte meiner Genesung begutachten können.

Zunächst einmal: Ich möchte euch ALLEN danken für die Genesungswünsche, die mich auf verschiedenste Art und Weise erreicht haben.
Ganz besonders will ich der lieben Anka und den Jungs und Mädels vom Stuttgarter Stammtisch danken. Ihr seit die absolut Besten!

Nun bin ich also wieder zuhause und kann wieder tippen :) Das freut mich sehr <3

Mein kleiner Unfall ist einfach nur blöd gelaufen. Ich habe wohl die einzige Erdfurche weit und breit gefunden und bin umgeknickt. Dabei habe ich mir alles zerbrochen, was man in so einem Gelenk hat ;)

Ich freue mich jedenfalls, wieder hier zu sein<3

[Buch-Rezension] Krähenmädchen

   Krähenmädchen
Erik Axl Sund
Klappenbroschur: 480 Seiten
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Kråkflickan
Verlag: Goldmann
ISBN:  9783442481170
Preis: 12,99€

Buch beim Verlag bestellen

Stockholm. Ein Junge wird tot in einem Park gefunden. Sein Körper zeigt Zeichen schwersten Missbrauchs. Und es bleibt nicht bei der einen Leiche... Auf der Suche nach dem Täter bittet Kommissarin Jeanette Kihlberg die Psychologin Sofia Zetterlund um Hilfe, bei der eines der Opfer in Therapie war. Ihr Spezialgebiet sind Menschen mit multiplen Persönlichkeiten. Eine andere Patientin Sofias ist Victoria Bergmann, die unter einem schweren Trauma leidet. Sofia lässt der Gedanke nicht los, bei ihr irgendetwas übersehen zu haben. Schließlich müssen sich Jeanette und Sofia fragen: Wie viel Leid kann ein Mensch verkraften, ehe er selbst zum Monster wird?


Cover/Aufmachung
    Ein düsteres, bedrückendes Cover mit wunderschön gestaltetem Titel, der wunderbar zur Atmosphäre im Buch passt. 
 
Inhalt/Geschichte


  
ACHTUNG TRIGGER!!

Sofia Zetterlund ist Psychotherapeutin. Bald schon wird sie von der Ermittlerin Jeanette Kihlberg kontaktiert, um ihr Auskünfte zu einem ihrer Patienten zu liefern. Insgesamt steht in diesem Buch die Ermittlungsgeschichte aber - zumindest für mein Empfinden - eher hintenan, denn im Vordergrund geht es um Victoria Bergmann, deren Erlebnisse und die DIS (Dissoziative Identitätsstörung) der Frau.
  Insgesamt ist das Buch mit vielen Triggern gepflastert, so dass es mir persönlich wirklich schwer fiel, das Buch zu lesen und ich stark überlege, ob ich den zweiten Band, trotz des offenen Endes und des ungelösten Falles, zu lesen.
  Die Geschichte selbst erschien mir an manchen Stellen etwas zu lückenhaft, zu flach und zu wenig zusammenhängend. Es wirkte auf mich eher, als hätte man einen Rahmen gebraucht, um die Geschichte dieses (Persönlichkeits-)Anteils zu erzählen. Allerdings hätte ich mir da einen anderen Rahmen gewünscht

Charaktere
   Es ist recht früh klar, wer sich den Körper mit Victoria Bergmann teilt - wer der Host hier ist, ist allerdings nur beginnt zu erkennen. Wir erfahren viel über die Vergangenheit der Charaktere, wobei ein klarer Protagonist eigentlich nicht auszumachen ist. An Tiefe jedenfalls fehlt es den Charakteren nicht, Sympathien aufzubauen fiel mir allerdings gerade bei Jeanette wirklich schwer.


Schreibstil/Übersetzung
   Die ungewohnten schwedischen Namen von Orten und Straßen machen es für diejenigen unter uns, die kein Schwedisch sprechen, mitunter etwas anstrengend, den Text zu lesen und lassen uns über diese Worte stolpern. Abgesehen davon ist das Buch aber flüssig zu lesen und hinterlässt auch sprachlich starke Eindrücke.






Ein Buch, auf das ich mich sehr gefreut hatte, das mich dann aber in einigen Punkten enttäuscht hat. Weder wirklich schlecht, noch wirklich gut und mit enormen Triggerpotential.



Montag, 20. Juli 2015

Krankenhaus :(

Hallo meine Lieben,

still ist es geworden um mich; und das, obwohl die Prüfungen vorbei sind.Warum, fragt ihr euch?
Nun die Antwort ist so simpel wie ärgerlich: Ich liege seit Mittwoch im Krankenhaus mit einer Trimalleofraktur (oder so ähnlich...). Auf Deutsch heißt das, dass ich mir mehrere Knochen im Sprunggelenk  gebrochen und teilweise Knochenfragmente abgesplittert habe. Die erste (Not-)OP habe ich direkt am Tag meines Reitunfalles hinter mich gebracht, also am vergangenen Mittwoch. Es folgt eine weitere OP genau eine Woche später, nämlich übermorgen.

In dieser Zeit bin ich nahezu komplett internetlos, weshalb bis zu meiner Entlassung keine Posts von mir kommen werden. Ich hoffe sehr, ihr habt dafür Verständnis.

Passt auf jeden Fall gut auf euch auf!!

Alles Liebe für euch <3

Sonntag, 5. Juli 2015

5 Dinge

Hallo meine Lieben!

Puhh! Ist es bei euch auch so schrecklich unerträglich heiß? Da kann man leider nicht halb so viel machen, wie man eigentlich gern möchte, oder?

Aber natürlich schauen wir trotzdem zurück auf die vergangene Woche und wollen festhalten, was alles Tolles passiert ist.

Noch eine Kleinigkeit: Es tut mir Leid, dass es gerade so ruhig ist. Die Prüfungsphase in der Uni... Naja ;)

1.) Von einem Kollegen eine kleine Papierrose bekommen :)

2.)  Mein Kleid kam an *-* Ich freue mich so darauf, es auszuführen!

3.) Die letzte Vorlesung für dieses Semester liegt auch schon hinter mir und heute in zwei Wochen habe ich schon wieder Ferien :)

4.) Habe mich zur Akkreditierung für die FBM angemeldet :)

5.) Gestern war Stammtisch! Wir haben uns bei der lieben Anka in Blubberhausen zur Gartenparty mit Überraschungsgast eingefunden. Wundervoll vorbereitet fanden wir im Blubbergarten ein Planschbecken mit herrlichen kühlem Wasser und Spritzpistolen, kalten Getränken und natürlich unserer liebsten Gastgeberin vor. Die Spannung stieg und stieg bis irgendwann dann die liebe Anka unseren Ehrengast herbeiführte und wir uns freuen durften, den unheimlich sympathischen, freundlichen Autor Wulf Dorn in Empfang zu nehmen. Ein genauerer Bericht des Stammtisches wird noch folgen... Versprochen!


So~ das war es für heute auch schon wieder - ach, wie es mir fehlt! Ich bin bald wieder für euch da, sobald die Klausuren rum sind :)

Mehr Schönes findet ihr heute bei...

Ever
Speechlessly
Miss Rose  - heute sogar mit 10 Dingen!
Taya- sogar mit ganzen 12!