Montag, 8. Mai 2017

[Buch-Rezension] Evolution - Der Turm der Gefangenen

   Evolution II - Der Turm der Gefangenen
Thomas Thiemeyer
Hardcover: 376 Seiten
Verlag: Arena
Sprache: Deutsch
ISBN: 9783401601687
Preis: 16,99€

Buch beim Verlag bestellen


Achtung, Spoiler für Band 1!

Mit letzten Kräften erreichen Lucie und ihre Freunde die Stadt der Überlebenden. Während Jem vor den Toren gegen angreifende Tiere kämpft, hofft Lucie im Inneren endlich Antworten zu finden. Doch im Schatten der Türme scheint das Mittelalter wieder aufgelebt zu sein: Wisschenschaft gilt als schwarze Magie, Fragenstellen ist streng verboten. Als die Jugendlichen aus verbotenen Büchern erfahren, dass sie nicht die ersten Zeitreisenden sind, entlädt sich der Zorn des Burgherrn. Den Freunden bleibt nur die Flucht. Ihr Ziel: der einzige Ort, der noch Hoffnung verspricht - die Oase der Zeitspringer. Aber der Weg dorthin führt sie durch gefährliche Sümpfe, mitten ins Land der Squids.


Cover/Aufmachung
  Ich freue mich ja immer, wenn die Bücher einer Reihe eine deutliche Zusammengehörigkeit haben, ohne sich zu ähnlich zu sehen. Das ist hier ganz klar der Fall. Für mich schreit auch der zweite Band der Reihe wieder "Schau, ich bin ein Thiemeyer!" und die Zusammengehörigkeit wird ganz eindeutig. Auch das zweite Cover der Reihe gefällt mir außerordentlich gut, passt wundervoll in das Setting und die Geschichte un ist dazu noch geprägt - damit sind für mich alle Kriterien für ein tolles Cover erfüllt.


Inhalt/Geschichte

  Tatsächlich möchte ich - aus Spoilergründen - nicht weiter auf die Geschichte eingehen. Ich empfehle euch auf jeden Fall, den ersten Band zu lesen und in die Geschichte rum um Jem und Lucie einzutauchen. Das aber nur vorab.


So langsam erfahren wir mehr über die Truppe, über die Zeit, in der sie gelandet sind und darüber, was geschehen ist. Obwohl diese neue Welt hart und grausam ist, finde ich den Gedanken der dahinter steckt sehr interessant - und ich mag (kleine) Oktopoden ;) Für die Truppe stehen noch einige Abenteuer und Rätsel an. Und obwohl wir mit "Evolution"eigentlich eine Jugendbuchreihe vorliegen haben, bin ich mir sicher, dass sich auch Erwachsene gern in dieser Geschichte verlieren werden - Gründe hierfür gibt es genug. 

Die Geschichte hat ein wunderbares Tempo, das Buch als Ganzes lässt sich problemlos innerhalb weniger Tage verschlingen - oder einfach an einem gemütlichen Wochenende. Die Geschichte hat sich in eine Richtung entwickelt, die ich so (in etwa) erwartet habe und auch die Spannung innerhalb der Gruppe hat mir gut gefallen. Gerade in Bezug hierauf bin ich sehr gespannt, was Band 3 zu bieten haben wird. Lange warten muss ich ja glücklicherweise nicht mehr :)


Charaktere
  Wie schon erwähnt vertiefen sich die Spannungen in der Gruppe - und damit bekommen wir eine deutlich interessantere Konstellation und eine etwas andere Art des Antagonisten. 
Das Hauptaugenmerkt liegt weiterhin auf Jem und Lucie, wobei wir auch ein wenig mehr über den Rest erfahren und Einblick in deren Seelenleben bekommen.


  Band zwei knüpft nahtlos an Band eins an und schafft es wieder, mich zu fesseln. Insgesamt unheimlich tolle Unterhaltung, die in keinem Regal fehlen sollte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen